materialfluss world + conference

Martin Schrüfer,

Der virtuelle Treffpunkt für die Intralogistik

materialfluss world + conference, die virtuelle Fachmesse mit Konferenzprogramm, bietet vom 17. Juni bis 3. Juli Unternehmen und Besuchern die Möglichkeit, sich bestens zu präsentieren und zu informieren.

Kommen 'se näher, treten 'se ran, hier werden Sie noch besser informiert als nebenan: Die virtuelle materialfluss world + conference lädt ein zum Messebesuch. © WBM

Die Highlights sind neben den Messeständen der Top-Intralogistikunternehmen das umfangreiche Kongressprogramm mit spannenden Web Seminaren und die Verleihungen der materialfluss PRODUKTE DES JAHRES 2020 in insgesamt sieben Kategorien. Mit rund 10.000 abgegebenen Stimmen feiert der Branchenaward in diesem Jahr seine Premiere.

Wirtschaft braucht Kontakt. So war es immer und so ist es auch im Jahr der Kontaktverbote. Daran ändert auch der Corona-Virus nichts. Bis zum Sommer sind alle wichtigen Messen abgesagt, obwohl sie bislang als unverzichtbar galten für eine funktionierende Industrie. Darum haben sich die Fachverlage WEKA BUSINESS MEDIEN und WEKA FACHMEDIEN zusammengetan, um eine virtuelle Alternative auf die Beine zu stellen.

Starke Partnerschaften

Für die materialfluss world + conference haben bis Anfang Juni bereits 15 Top-Unternehmen aus der Intralogistik als Aussteller ihren virtuellen Stand gebucht (in alphabetischer Reihenfolge): AM-Automation, Auer Packaging, Element Logic, Gamma-Wopla und Smart-Flow, Jung Hebetechnik, Gebhardt Fördertechnik, Geek+, ICO, Linde Material Handling, PSI Logistics, proLogistik, Purus Plastics, SSI Schäfer, Stöcklin Logistik, TEAM, Unitechnik und viastore – weitere werden folgen.

Anzeige

Die Themen und Produkte, die die Unternehmen mit auf die Messe bringen, sind spannend. So kündigt beispielsweise ­
SSI Schäfer an, aus dem Segment der Kommissionierung ­manuelle bis vollautomatisierte Lösungen vorzustellen, ­darunter eine Robotik-Lösung für die Einzelstückkommissionierung, die Hängefördertechnik SSI Carrier für E-Commerce- und ­Omnichannel-Anwendungen sowie der Lagerlift Logimat mit Logisafepick.

Bei viastore steht insbesondere die Integration von ­Logistik- ­und Produktionsprozessen im Fokus. ­Kunststoff­experte ­Gamma-Wopla aus Belgien zeigt die ­farbigen ­Smart-Flow ­Hygiene-Paletten SF 800HYG und SF 1000 HYG freut sich auf virtuelle Kontakte zu den ­Messe­besuchern: „Wir sind jetzt auf­gefordert und haben die Chance neue ­interaktive ­Wege bei der Kontakt­aufnahme und -pflege mit ­(potentiellen) Kunden kennen und schätzen zu lernen. Das erste Kennenlernen ­unserer Produkte und ­Produkt­erleben wird jetzt ohne ein anfängliches ­„prüfendes in die Hand ­nehmen“ auf interaktivem Weg ­geschehen. Und die ­Spannung und Neu­gierde­ das Produkt­ live erleben zu ­wollen, bietet für uns die Chance für einen ­zweiten ver­tiefenden Kunden­kontakt“, schreibt uns Michael ­Cibois, Sales Manager bei Gamma-­Wopla und Smart-Flow. Auch Gebhardt Fördertechnik ist gespannt auf die virtuelle Messe: „Der virtuelle Austausch ist nicht zeit- oder orts­gebunden, die Interessenten können ­flexibel und auf ihren persönlichen ­Zeitplan abgestimmt auf die Inhalte zugreifen – 24x7“ schreibt das ­Unternehmen.

Parallel finden auf dem virtuellen Messegelände die Computer&­AUTO­MATION world & conference, die ­Kunststoff-Magazin world & conference und die ­INDUSTRIAL ­production + handling statt. Besucher können mit einem Ticket alle vier Messen besuchen und auch an dem gemeinsamen Konferenzprogramm mit zahlreichen Web Seminaren teilnehmen.

Besuch kostenlos

Für die Besucher ist die Messeteilnahme nach der Registrierung kostenlos. Diese erhalten an den Ständen in den Hallen und auf der Konferenz einen Überblick über Technologien, ­Lösungen und Produkte für industrielle Fertigung, Automatisierung, Montage und Intralogistik. Für Aussteller gibt es verschiedene Pakete. Fragen von interessierten Unternehmen beantwortet Hedwig Michl (E-Mail: hmichl@weka-businessmedien.de, Tel. 089 25556-1083), Besucher können sich an die Redaktion wenden (Tel. 089 25556-1180, E-Mail: redaktion@materialfluss.de).

Infos und Registierung: www.materialfluss.de/world.htm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss SPEKTRUM 2020

Editorial: Neue Lösungen

Neue Probleme erfordern neue Lösungen: Die Corona-Pandemie macht vieles komplizierter und manches zur Zeit auch un­möglich. ­Branchenevents wie die LogiMAT fielen dieses Jahr bisher ­reihenweise flach. Vernetzen und austauschen sind jedoch mit das A...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 6/2020

Editorial: Virtuell und gut

Nach dem üblichen Verständnis bedeutet das Wort virtuell auch „der Möglichkeit nach vorhanden“. Spannend auch, dass das lateinische Wort virtus in virtuell steckt, es bedeutet nämlich unter anderem Tugend, ­Tapferkeit oder Tüchtigkeit. Ob das auf...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite