Gut geplant ist halb gewonnen

Martin Schrüfer,

Mit flexibler Logistik fit für Spitzenzeiten

Der Spezialversender Baldur-Garten beliefert seine Kunden mit mehreren Millionen ­Pflanzenzüchtungen pro Jahr. Damit die eigene Logistik in Zukunft auch mit saisonalen Spitzen mithält, holte sich das ­Unternehmen Unterstützung von Pierau Planung. Der Partner entwickelte ein flexibel skalierbares ­Konzept zur Erweiterung der Bestandslogistik.
Das Konzept wurde im laufenden Betrieb umgesetzt und im Januar 2020 in Betrieb genommen. Parallel und ­unabhängig zum Tagesgeschäft können so außerordent­liche Sendungsspitzen effizient bearbeitet werden. Das Sortiment von Baldur-Garten reicht von Blumen­zwiebeln über Stauden, Sommerblumen und Rosen bis hin zu ­­­Zier- und Obstgehölzen.

Am zentralen Unternehmensstandort von Baldur-Garten in Bensheim ist die Verwaltung gemeinsam mit der Logistik unter­gebracht. Von hier aus erfolgt die zentrale Warenanlieferung, die Warenaufbereitung und der Versand von Pflanzen und Garten­zubehör an die Endkunden. Analog zur positiven Marktentwicklung verbucht auch der in Südhessen ansässige Spezialversender kontinuierliches Sendungswachstum – zur Sicherung von Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit ist es daher umso wichtiger, zu jeder Zeit eine schnelle Auftragsbearbeitung und Auslieferung gewährleisten zu können.

In dem Erweiterungsbau von Baldur-Garten werden ein Teil der A- und B-Artikel an duplizierten Kommissionierplätzen sowie die C-Artikel aus der Bestandshalle kommissioniert. © Pierau Planung

Daher entschied sich Baldur-Garten, für den Ausbau der Kapazitäten in den Bereichen Kommissionierung und Versand ihren langjährigen und erfahrenen Partner Pierau Planung erneut zu beauftragen. Beide Unternehmen verbindet eine rund 25-jährige Logistikgeschichte. „Schon an unserem ehemaligen Standort in Bensheim war der Planungsansatz für uns sehr interessant, aufgrund des Saisongeschäfts, die Investitionen in die Technik gering zu halten“, erklärt Bernd Koch, Geschäftsführer Baldur-Garten. Mithilfe von Pierau Planung wurde damals ein System implementiert, durch das die Abwicklung maßgeblich verbessert werden konnte. Der Effekt: Ein deutlicher Anstieg der täglichen Sendungszahlen, vom dreistelligen in den vierstelligen Bereich.

„Zuletzt hatte uns das Ingenieurteam von Pierau Planung vor über zehn Jahren bei dem Grüne-Wiese-Bau unserer Bestandshalle in Bensheim erfolgreich unterstützt“, so Bernd Koch weiter. „Damals haben die Hamburger Logistikexperten nicht nur die Logistik ­konzipiert und umgesetzt, sondern sind auch konform zur Honorarverordnung für Architekten und Ingenieure mit der Leistungs­beschreibung für den im Neubau geplanten Verwaltungsbereich in Vorleistung gegangen, übernahmen die gesamte Vorplanung, erstellten und platzierten die Ausschreibungen, sodass die Übernahme des Generalunternehmers zur Ausführungsplanung naht- und reibungslos anschließen konnte. Auf Basis dieser positiven Erfahrung erhielten sie auch den Auftrag für die aktuelle Logistikerweiterung.“

Anzeige

Flexibles System zur optimalen Sendungsabwicklung
Für ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis entwickelte Pierau Planung ein Konzept, das eine weitgehend manuelle Kommissionierung vorsieht. „Die Zeitspanne der Mehrabwicklung ist ­gemessen am gesamten Jahr relativ kurz“, begründet Arne Pierau, Projektleiter und Geschäftsführer von Pierau Planung. „Gemeinsam mit der Firma KOLL, ein langjähriger Partner von Baldur-Garten, der die IT für das neue Lagerverwaltungssystem außer­ordentlich schnell umgesetzt hat, haben wir eine teil­automatisierte, flexibel skalierbare Lösung ausgearbeitet. Der Vorteil: Sie federt Auftragsschwankungen ab und wird auch stark unterschiedlichen Sendungsgrößen gerecht, von Samentütchen bis hin zu Kirschbäumen, ohne Auswirkungen auf die Produktivität.“

In dem Erweiterungsgebäude mit einer Grundfläche von rund 3.500 m² kann die Abwicklung nun unabhängig von den Abläufen im Bestandsgebäude erfolgen. Hier sind die Bereiche Packerei, Lagerung und die Kommissionierung von A- und B-Artikeln sowie der C-Artikel aus der Bestandshalle für die parallele Abwicklung vereint. Die Sendungsanalyse zu Beginn des Projektes ergab, dass ein geringer Anteil an Artikeln bereits komplette Sendungen generiert. Diese werden jetzt in dem Erweiterungsgebäude abgewickelt, an den auch dort vorhandenen Kommissionierplätzen für A- und B-Artikel. Durch das modi­fizierte Lagerverwaltungssystem besteht zudem die Möglichkeit, die C-Artikel aus dem Bestandsgebäude mit den Artikeln aus dem Erweiterungsgebäude über die neuen Packtische dort zusammenzuführen. „Die A-Artikel werden auf Paletten gelagert“, so Arne Pierau. „Aufgrund des höheren Warenumschlags haben wir für diese Artikel einen Bereich mit größer dimensionierten Lagerplätzen eingerichtet.“

In einer Hälfte des neuen Hallenanbaus wird die Warenvorbereitung aufgebaut: Die empfindlichen Pflanzen werden teilweise nochmals gewässert und dann manuell mit speziellen Blister-Schutzfolien ummantelt. Danach werden sie auf Trolleys in den anderen Teil der Halle befördert, in dem die Mann-zur-Ware-Kommissionierung und die Weiterleitung der Pflanzen in den Packbereich stattfindet. Dort erfolgt die Zusammenführung der Artikel zu Aufträgen sowie die Ver­packung in Versandkartons, die Etikettierung und die auto­matische Umreifung der fertigen Sendungen. Jedes Packmodul ist an eine Fördertechnik angeschlossen – für den Transport der fertigen Versandpakete in die Bestandshalle. Dort werden die Sendungen beider Abwicklungen im Warenausgang schließlich zusammengeführt.

„Mit der entkoppelten Abwicklung im Erweiterungsbau haben wir es geschafft, uns zukunftsfähig aufzustellen“, sagt Bernd Koch. „Wir können die Versandleistung bei konstanter Qualität kurzfristig bei erhöhter Nachfrage steigern, wie aktuell zur Pflanzzeit, und parallel kann das Tagesgeschäft durch die Nutzung der vorhandenen Systeme weiterhin wie gewohnt über die Bestandsanlage realisiert werden.“

Der Beitrag erschien in materialfluss 11-12/2020.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite