LogiMAT 2023

Katja Preydel,

Fetra präsentiert neuen Richtungsfeststeller

An einem neuen Standort, aber wie gewohnt mit innovativen und bewährten Intralogistik-Lösungen im Gepäck, ist Transportgerätehersteller fetra auch in diesem Jahr wieder als Aussteller auf der Stuttgarter Fachmesse
LogiMAT vertreten. In Halle 3, Stand 3A07 zeigt das Borgholzhausener Unternehmen vom 25. bis 27. April ein breites Produktspektrum, von Kommissionierwagen über Kastenwagen bis hin zu Trolleys für Routenzüge.

Im Fokus des LogiMAT-Messestands von Transportgerätehersteller fetra steht in diesem Jahr der neue Richtungsfeststeller fetra FIXSTOP. Ihn können die Fachbesucher in Halle 3, Stand 3A07 auf Herz und Nieren prüfen. © fetra

Wendig oder spurstabil

Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der neu entwickelte Richtungsfeststeller fetra Fixstop, der Anwendern maximale Flexibilität gewährt: Anstelle der serienmäßigen zwei Bockrollen bei allen Wagen bietet der Richtungsfeststeller die Option, je nach Anwendungsfall zwischen Wendigkeit oder Spurstabilität kurzfristig zu entscheiden. Der Nutzer kann die Funktion von einer beliebigen Längsseite aus mit nur einem Fußtritt aktivieren und somit bestimmen, ob der Wagen auf vier Lenkrollen laufen soll oder ob je zwei Lenk- und zwei Bockrollen erforderlich sind.

Ebenfalls im Messegepäck: die verzinkten Kommissionierwagen, konzipiert im Steck- und Schraubprinzip. Sie punkten vor allem mit einem umfangreichen Zubehörprogramm. Dadurch lässt sich der Wagen vielfach verändern oder ergänzen, je nach dem individuellen Bedarf der Anwender. © fetra

Davon können sich die Fachbesucher am fetra Messestand selbst überzeugen: Dort zeigen die Experten die Funktion des Richtungsfeststellers unter anderem am kleinen Modell der verzinkten Kommissionierwagen, in diesem Fall ausgestattet mit Deichsel, Kupplung, fetra Fixstop sowie Griffen zum Querverschieben. Wenn mehrere Wagen im Verbund fahren, kommt die Bockrollen-Funktion zum Einsatz. Nach dem Abkoppeln können die Anwender auf vier Lenkrollen wechseln und den Wagen quer verschieben.

Anzeige

Der verzinkte Kommissionierwagen ist ebenfalls im Messegepäck, er ist mit einem umfangreichen Zubehörprogramm ausgestattet. Im Baukastensystem konzipiert, lässt sich der Wagen dank des fetra Steck- und Schraubprinzips vielfach verändern, beispielsweise mit einer Dokumentenbox aus verzinktem Stahlblech, einer Notebook-Halterung sowie einem Flaschenhalter.

Auch die Vorzüge der Palettenfahrgestelle für marktübliche Routenzugsysteme wird fetra am Messestand in Stuttgart demonstrieren. Diese werden seit vielen Jahren erfolgreich in Lager- und Produktionshallen eingesetzt, um Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten. © fetra

Darüber hinaus können sich die Messebesucher über die Vorteile der Materialständer informieren, die es in verschiedenen Höhen und Varianten gibt. Sie ermöglichen ein ergonomisches Arbeiten, beispielsweise in Montagebetrieben, und sind neben der Standardfarbe Blau auch in elektrisch leitfähiger Ausführung erhältlich. Auch die Vorzüge der Rollpulte wird fetra am Messestand in Stuttgart demonstrieren. Diese werden seit vielen Jahren erfolgreich in Produktionsbetrieben und Werkstätten eingesetzt.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmesse

Logimat 2024

Unter dem Motto „Shaping Change Together – Sustainability – AI – Ergonomics“ (Den Wandel gemeinsam gestalten – Nachhaltigkeit – KI – Ergonomie) lädt die Logimat 2024 vom 19. bis 21. März die Fachwelt der Intralogistik auf das Stuttgarter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite