Ausbau für mehr Kapazität

Marvin Meyke,

SSI Schäfer erweitert Logistikzentrum von Fashion-Unternehmen

Das Fashionunternehmen Carhartt WIP versorgt von seinem Logistikzentrum in Weil am Rhein aus weltweit 70 eigene Carhartt WIP Stores (Retail) sowie elf Outlets und das B2C-Aufkommen über einen eigenen Online-Shop. Generalunternehmer SSI Schäfer vergrößert die Lagerkapazitäten und die Prozesseffizienz des Standorts.

© SSI Schäfer

SSI Schäfer erstellt für Carhartt WIP eine neue Logistikhalle mit dem Cuby Shuttle-System, kompakter Behälter- und Kartonfördertechnik sowie Kommissionierplätzen mit Sequence-Towern. Überdies wird der bestehende automatisierte Versandpuffer erweitert und an die neue Anlagentechnik angebunden.

Hoher Durchsatz, Erweiterung möglich
Das Erweiterungsgebäude mit einer Grundfläche von mehr als 4.000 m² wird mit einem vollautomatischen 5-gassigen Cuby Shuttle-System, rund 35.000 Kartonstellplätzen, einer Vorzone und  einem Highspeed-Loop ausgestattet. Bei kompakten Anlagenlayout sollen zehn Heber einen hohen Durchsatz gewährleisten, zudem ist bereits eine potenzielle Erweiterung um drei Gassen berücksichtigt. Acht Sequence-Tower sequenzieren die Quellkartons und stellen eine durchgängige Materialversorgung der acht Kommissionierplätze sicher. Auch hier ist bereits eine optionale Erweiterung um bis zu vier Tower Teil des Konzepts. Die Kommissionierplätze werden dabei mit Put-to-Light-Technologie ausgestattet und in die Gesamtanlage sowie in die Materialflüsse eingebunden.

Anzeige

1,6 Kilometer Fördertechnik, AKL ausgebaut
Die neu installierte Fördertechnik wird sich über 1,6 Kilometer erstrecken und 20 neue Verpackungsarbeitsplätze, einen teilautomatisierten Retouren-Arbeitsplatz und elf Special Handling-Arbeitsplätze für Value Added Services (VAS) bedienen, sowie die Materialflüsse aus der Bestandsanlage anbinden. In der Bestandsanlage wiederum erweitert SSI Schäfer das vorhandene 8-gassige AKL um zwei weitere Gassen mit 9.800 Stellplätzen. Zudem sollen in die Fördertechnik unterschiedliche Handlingsysteme wie etwa automatische Kartonöffner und -aufrichter, Scanner, Verschließautomaten und Label-Applikatoren integriert werden. Desweiteren implementiert SSI Schäfer im WIP-Logistikzentrum das Warehouse Management System Wamas. Der Go-Live für die erweiterte Gesamtanlage ist für das erste Quartal 2020 vorgesehen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview

An der Seite eines starken Partners

DS Automotion entwickelt seit 1984 FTS und ist einer der wichtigsten Anbieter in diesem Segment. Seit kurzem hat das Unternehmen einen starken Partner an Bord: Intralogistik-Spezialist SSI Schäfer beteiligte sich am österreichischen Unternehmen.

mehr...

Lager- & Kommissioniertechnik

Viele neue Impulse

Harrie Swinkels ist seit langen Jahren beim Intralogistik-Anbieter SSI Schäfer in leitender Position tätig – und steht seit Januar als CEO an der Spitze des Unternehmens. materialfluss sprach mit Swinkels und Marketingdirektor Thomas Meyer-Jander...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite