Topmeldungen

Vanderlande erzielt Rekord bei Umsatz und Auftragseingang

Vanderlande

Vanderlande hat das Geschäftsjahr 2015 (1. April 2014 bis 31. März 2015) mit einem Rekordumsatz in Höhe von 988 Millionen Euro abgeschlossen. Hierbei handelt es sich im Vergleich zu den 790 Millionen Euro Umsatz des Vorjahres um eine Steigerung um stolze 25 %. Darüber hinaus belief sich der Gesamtauftragseingang in diesem Zeitraum auf einen Rekordbetrag von gut 1 Milliarde Euro und damit im Vergleich zu den 938 Millionen Euro im Jahr 2014 auf eine Steigerung um 10 %.

Die Umsatzsteigerung entstand durch das starke Wachstum der Vanderlande-Segmente Paket- und Postdienste, Lagerautomatisierung (vor allem in den Bereichen Food Retail und E-Commerce) sowie der Service-Dienstleistungen. Der Auftragseingang im Segment Gepäckabfertigungssysteme ist ebenfalls höher als im vorhergehenden Geschäftsjahr.

Vanderlandes operatives Ergebnis (EBIT) ging von 36,1 Millionen Euro im Vorjahr auf 25,3 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015 zurück - ein Rückgang um 30 % beziehungsweise eine Verschiebung von 4,6 % auf 2,6 % des Umsatzes. Diese entstand durch beträchtliche Verluste bei Projekten im Bereich Paket- und Postdienste, die 2013 in Nordamerika verkauft wurden. Da die Ursachen dieses Vorfalls bekannt sind, wurden angemessene organisatorische und operative Maßnahmen ergriffen.

Vanderlande wächst schnell. Die Märkte, auf denen das Unternehmen aktiv ist, breiten sich stetig aus. Flughäfen werden immer größer und begrüßen stets mehr Passagiere. Hierdurch werden die Anforderungen an die Gepäckabfertigung immer komplexer. Die Segmente Lagerautomatisierung und Paket- und Postdienste verdanken ihr schnelles Wachstum dem Aufkommen des E-Commerce, dem Bedarf an Kostensenkung und der Konsolidierung von Vertriebsnetzen.

Anzeige

„Das Geschäftsjahr 2015 verlief hinsichtlich des Umsatzes und des Auftragseingangs im allgemeinen positiv und der Gewinn war gut“, erzählt Govert Hamers, CEO von Vanderlande. „Erwähnenswert sind hierbei der Umfang und die Qualität der Aufträge sowie die Tatsache, dass es sich in finanzieller Hinsicht um einen Rekordbetrag handelt. Das schnelle Wachstum unseres Unternehmens wird sich in den kommenden Jahren voraussichtlich mit durchschnittlich 10 – 15 % pro Jahr fortsetzen. Vanderlandes hervorragender Ruf in punkto Zuverlässigkeit, Engagement und langfristige Geschäftsbeziehungen wird hiermit bestätigt. Es ist unser Ziel, unsere Kunden mit wertoptimierten automatisierten Materialflusssystemen auszustatten, so dass sie ihre Wettbewerbsposition stärken und konkurrenzfähig sein können.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Topmeldungen

Vanderlande übernimmt Dinamic

Vanderlande gab die Übernahme von Dinamic Industrial Business (Dinamic) bekannt. Mit der Übernahme des spanischen Unternehmens erweitert Vanderlande seine Produktionskapazität und nimmt neue Produkte in sein breitaufgestelltes Produktportfolio auf....

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite