Topmeldungen

Gütegemeinschaft Paletten launcht CO2-Sparuhr

Die Gütegemeinschaft Paletten e.V., das deutsche Nationalkomitee der European Pallet Association e.V., betreibt seit neuestem unter dem Leitspruch „Save the world” eine permanent fortlaufende CO2-Sparuhr. Diese zeigt jederzeit aktuell, wie viel CO2 durch die Herstellung von EPAL-Europaletten in Deutschland seit August 2013 eingespart wurde.

Sparuhr
Wissen kompakt: Die Sparuhr vermittelt die Nachhaltigkeit von EPAL-Paletten. Foto: GPAL

Die Ersparnis ergibt sich aus der Anzahl der allein in Deutschland hergestellten EPAL Europaletten einerseits und der CO2-Aufnahme des verwendeten Holzes andererseits. Die Werte für die CO2-Aufnahme wurden mit dem Pallet Carbon Calculator der Unternehmen ECCM/Camco Group, Skogs Industrierna und timcon ermittelt. Durch die weltweite Produktion von EPAL Europaletten ist die globale CO2-Ersparnis sogar mehr als doppelt so hoch.

Starttermin für die Zählung war der 01. August 2013. Zu diesem Stichtag begann die EPAL mit der eigenständigen und unabhängigen Organisation des offenen Europaletten-Tauschpools. Aus diesen Eckdaten ergibt sich ein stetig wachsender Wert, der die CO2-Ersparnis durch EPAL Europaletten deutscher Produktion in Echtzeit anzeigt.

Martin Leibrandt
„Durch die CO2-Uhr wollen wir weitere Aufklärungsarbeit zur ökologischen Bedeutung des nachhaltigen Werkstoffes Holz leisten.“

Martin Leibrandt, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Paletten e. V. Foto: GPAL

Sichtbarer positiver Effekt

Berühmtes Vorbild für die GPAL CO2-Sparuhr ist die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler. Diese zeigt allerdings einen vollständig negativen Fortlauf, während die GPAL-Uhr den ausschließlich positiven Effekt anzeigt, der durch die Verwendung von EPAL-Holzpaletten für unsere Umwelt resultiert. Damit ist die CO2-Sparuhr ein weiterer Baustein des ökologischen Selbstverständnisses der Gütegemeinschaft Paletten e.V.

Anzeige

Über EPAL und GPAL

Die European Pallet Association e. V. (EPAL) ist der 1991 gegründete Dachverband der lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL-Paletten und -Gitterboxen. Seit dem 1. August 2013 lässt EPAL unter ausschließlicher Lizenz Europaletten mit dem EPAL-Logo auf vier Eckklötzen produzieren und reparieren. Die EPAL ist weltweit verantwortlich für die gleichbleibende Qualität der EPAL-Ladungsträger und setzt dabei auf unabhängige externe Qualitätsprüfung. Die EPAL wird in 15 Ländern durch eigene Nationalkomitees vertreten, die sich der nationalen Umsetzung der EPAL-Ziele verpflichtet haben. Die Gütegemeinschaft Paletten e. V. ist dagegen das deutsche Nationalkomitee der European Pallet Association e. V. (EPAL) und vertritt mit der Qualitätssicherung von EPAL Europaletten und EPAL Gitterboxen den Zeichenrechtsinhaber in Deutschland.

In Deutschland wurden seit August 2013 etwa 80 Millionen EPAL-Europaletten produziert. Dies ergibt insgesamt mehr als zwei Milliarden kg CO2-Ersparnis. Ende September wurde die CO2-Sparuhr am Messestand der Gütegemeinschaft Paletten e. V. auf der FachPack in Nürnberg erstmals präsentiert. Sie kann seitdem zudem unter http://www.save-the-world.info abgerufen werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite