Stapler & Komponenten

Tiefkühllager: 133 Sorten frischer Fisch mit Still ‚aufgegabelt’

Im neuen Tiefkühllager des niederländischen Fischhändlers Schmidt Zeevis optimiert ein Schmalgangstapler von Still mit präzisen Ein- und Auslagervorgängen die Intralogistik. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die vielfältigen Distributionsprozesse, mit denen das traditionsreiche Fischhandels-Unternehmen seine Kunden täglich mit erstklassiger frischer Ware versorgt.

800 Palettenstellplätze
Für die Bedienung der 800 Palettenstellplätze des Tiefkühllagers hat sich Schmidt Zeevis für einen Schmalgangstapler von Still mit Kabine entschieden.

Der niederländische Fischhändler Schmidt Zeevis, ein Unternehmen mit fast hundertjähriger Tradition, ist vom Rande des Rotterdamer Zentrums in einen Neubau im Gewerbegebiet Spaanse Polder zwischen Rotterdam und Schiedam umgezogen. Mit dem neuen Gebäude hat das Unternehmen seine Betriebsfläche von vormals 3.000 auf nunmehr 8.500 Quadratmeter vergrößert.

Das neue Tiefkühllager ist in der Mitte der Gebäudeanlage realisiert, auf der Vorderseite liegen die Filetierabteilung und der Verkaufsraum, die Be- und Entladezonen auf der Rückseite.

Die rückseitige Gesamtfläche des Areals mit 14.000 Quadratmeter Fläche ist dringend erforderlich und wird gut ausgelastet, denn Schmidt Zeevis, mit Stützpunkten in Nord-Limburg und Zwolle, beliefert täglich gewerbliche und private Kunden mit seinen insgesamt 20 kleinen und mittelgroßen Kühl-Lastwagen. Im Angebot sind 133 unterschiedliche Fischarten.

Anzeige

Frischer Fisch nicht nur fürs Kreuzfahrtschiff

„Schmidt Zeevis war immer eine Mischung aus Groß- und Einzelhandel, und daran ändert sich auch hier nichts. Denn jetzt zählen auch die Nutzer des Gewerbegebietes zu unseren Kunden“, so Logistikmanager Kees Groenenboom. Das wichtigste Geschäft von Schmidt Zeevis ist der Großhandel: „Wir beliefern das Hotel- und Gaststättengewerbe, den Restaurantgroßhandel in den Niederlanden und den Grenzgebieten sowie Schiffshändler und Kreuzfahrtschiffe in europäischen Häfen“, so Groenenboom weiter. „Zudem versenden wir Fisch als Luftfracht an Abnehmer im Mittleren Osten.“

Das Unternehmen beliefert auch Privatpersonen, wobei im Webshop vor 12.00 Uhr bestellter Fisch noch am selben Tag in einem genannten Zeitfenster geliefert wird. Für diese vielfältigen Geschäfts- und Liefertätigkeiten ist das neue, eigene Tiefkühllager von zentraler Bedeutung. Mit seinen sechs Gassen und fünf Lagerebenen bietet es 800 Palettenstellplätze. Das neue TK-Lager bedeutet für Schmidt Zeevis eine enorme Verbesserung im Vergleich zu vorher. Denn am alten Standort war in jedem verfügbaren Raum eine Kühlzelle eingebaut – mit allen damit verbundenen Nachteilen wie beispielsweise längere und mehr Wege.

Gerätequalität und guter Service entscheidend bei der Stapler-Wahl

Wie Groenenboom erläutert, hat man bei Schmidt Zeevis die optimale Nutzung des Tiefkühllagers vorab sorgfältig überlegt, „denn es ist ein teurer Raum, den man maximal nutzen muss.“ Für die Bedienung der 800 Palettenstellplätze des TK-Lagers hat sich Schmidt Zeevis für einen Schmalgangstapler des Typs MX-X von Still entschieden, der mit voll isolierter TK-Kabine für Tiefkühllager bis minus 30 °C ausgestattet ist. „Wir haben uns zwar auch die Geräte anderer Hersteller angesehen“, so Groenenboom, „aber für Still sprachen eine Reihe guter Gründe. So pflegen wir bereits seit Jahren gute Geschäftsbeziehungen mit Still. Zudem haben sie eine Niederlassung in der Nähe von Rotterdam. Dort gilt die Devise ‚Anruf genügt und wir kommen‘. Dies gibt im Bedarfsfall Sicherheit, zumal das Gerät für den täglichen Betrieb unentbehrlich ist.

Längere Schicht mit einer Batterieladung

Der Schmalgang- und Kommissionierstaplers MX-X ist mit Schwenkschubgabel ausgestattet und durch seine hohe Modularität an jedes Lager anpassbar. Das Optispeed-Konzept steht zusammen mit der Drehstromtechnik für hohe Dynamik mit mehr Umschlagsleistung bei geringem Energieverbrauch und geringen Betriebskosten. Zusammen mit der Energierückgewinnung beim Bremsen und Haupthubsenken ermöglicht dies längere Arbeitsschichten pro Batterieladung.

„Den teuren Raum eines Tiefkühllagers muss man maximal nutzen.“ Kees Groenenboom, Logistikmanager, Schmidt Zeevis

Die geräumige und schwingungsarm gelagerte Fahrerkabine ist nach ergonomischen und arbeitsmedizinischen Erkenntnissen aufgebaut. Zur Ausstattung zählt ein sehr niedriger Einstieg, weiche Kniepolster und der Fahrersitz mit Horizontal- und Neigungsverstellung.

Einfach zu bedienen – im Sitzen oder Stehen

Das Multifunktionsbedienpult ist in der Höhe, im Abstand zum Fahrer und in der Neigung verstellbar. Durch berührungslose Zweihandbedienung für alle Fahr- und Hubbewegungen ist hohe Sicherheit gegeben. Die Armlehnen mit integrierten Bedienelementen sind für stehende und sitzende Bedienung unabhängig voneinander in Höhe und Länge verstellbar und zudem hochklappbar für einen einfachen Zugang zur Seite.

Einer gekauft, der Rest gemietet

Während Schmidt Zeevis den Schmalgangstapler gekauft hat, wurde für den Einsatz einer Reihe anderer Geräte mit Still vereinbart, nach rund einem halben Jahr eine Zwischenbilanz zu ziehen. Groenenboom: „Wir haben die komplette Flotte für ein halbes Jahr gemietet. So können wir herausfinden, welche und wie viele Geräte wir hier benötigen“ – ein sicheres Zeichen für Kundennähe und maßgeschneiderten Service.

Ed Coenen

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite