Strategische Zusammenarbeit

Marvin Meyke,

Edison und Iveco bündeln ihre Kräfte

Edison und Iveco wollen durch ihre Zusammenarbeit einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit im schweren Straßengüterverkehr leisten. Die Kooperation der beiden Unternehmen soll durch den Einsatz von LNG die Entwicklung eines umweltfreundlichen schweren Straßengüterverkehrs beschleunigen.

© Iveco

Edison und IVECO unterzeichneten ein Memorandum of Understanding (MOU), um die Entwicklung der nachhaltigen Gasmobilität voranzutreiben und die Verwendung von Liquefied Natural Gas (LNG) im italienischen Straßengüterverkehr weiter zu fördern. Die Vereinbarung basiert auf der Anerkennung der grundlegenden Rolle, die die G-Mobilität (LNG- und CNG-Mobilität) im Prozess der Dekarbonisierung Italiens spielt, und stützt sich auf die einzigartige Position, die beide Unternehmen bei der Herausforderung der Energiewende einnehmen: Edison als vertikal integrierter Betreiber entlang der gesamten LNG-Wertschöpfungskette, der sich Bio-Methan verschrieben hat, und IVECO als führender Hersteller von gasbetriebenen Nutzfahrzeugen.

„Im Oktober letzten Jahres haben wir die erste integrierte LNG-Logistikkette zur Unterstützung der nachhaltigen Mobilität in Italien fertiggestellt, und zwar dank einer kleinen küstennahen Lagerstätte, die in Ravenna in Betrieb genommen wurde, und eines LNG-Transportschiffs, das für die Versorgung zuständig ist. Heute gehen wir einen weiteren Schritt auf dem strategischen Weg der Dekarbonisierung des Verkehrs im Hinblick auf die europäischen und italienischen Klimaziele. Durch die Bündelung der Kräfte und die Zusammenarbeit mit einem bedeutenden Konzern wie IVECO können wir die Umstellung der Flotten und den Prozess der Energiewende in Italien und weltweit beschleunigen", erklärt Nicola Monti, CEO von Edison.

Anzeige

„Die Gasmobilität ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gegenwart und unserer Zukunft. Sie ist ein erster, aber wichtiger Schritt zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs, und unsere Pionierarbeit in diesem Bereich hat sich ausgezahlt: Wir sind heute Marktführer mit einem Marktanteil von 55 % in Europa bei LNG-Lkw. Die Zusammenarbeit von IVECO und Edison wird der nachhaltigen Mobilität einen zusätzlichen Impuls geben, der durch die schrittweise Einführung von Biomethan im Entwicklungsplan des Projekts noch verstärkt wird. IVECO bietet bereits eine nahezu CO2-neutrale Technologie für schwere Lkw an, wenn sie mit erneuerbarem Biomethan betrieben werden. Dies ist ein weiterer Beweis für unser Engagement und unseren klaren Fahrplan, um den dringenden Handlungsaufforderungen der Klimadebatte nachzukommen", fügt Gerrit Marx, designierter CEO der Iveco Group, hinzu.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite