Teilfertigstellung noch Ende 2019

Martin Schrüfer,

Woolworth baut Riesenlager in Unna

Auf einer Fläche mit der Größe von 25 Fußballfeldern entsteht im Gewerbegebiet Unna/Kamen eine Firmenzentrale der Superlative für die Woolworth GmbH. Der Neubau besteht aus einem Zentrallogistikkomplex mit fünf Hallenschiffen für den deutschlandweiten Versand und einem solitären fünfgeschossigen Verwaltungsgebäude sowie dazugehörigen Außenanlagen. Der Bauherr Arandano Grundstückverwaltungsgesellschaft mbH & Co. Vermietungs KG beauftragte Anfang 2018 die DÄLKEN Ingenieurgesellschaft mbH mit der Generalplanung für das ambitionierte Großprojekt.

Fünf eingeschossige Hallenschiffe mit einer Gesamtabmessung von 360 x 138 m. © Axel Hartmann

Südwestlich des Verwaltungsgebäudes befindet sich der neue Zentrallogistikkomplex. Aufgrund der Gesamtabmessung von 360 x 138 m erhalten die Hallen ein zurückhaltendes Fassadenkonzept aus anthrazitfarbenen Isopaneelen, die mit dem hellen Grau der Sichtbetonflächen im Außenbereich harmonieren. An den beiden Längsseiten bedienen 87 integrierte Verladebrücken den immensen Warenfluss der ca. 37.900 Paletten-Plätze und ca. 34.300 Behältern im automatisierten Kleinteilelager im Logistikbereich. Die fünfschiffige Halle mit einer Grundfläche von 10.000 m2 pro Hallentrakt ist in Massivbauweise aus Stahlbeton F90 konzipiert. Für ihre Bodenplatte und die Fundamente wurden 2.300 LKW-Ladungen Beton benötigt. Hinzu kommen 2.600 Betonfertigteile für die Hallenkonstruktion, die ca. 2.000 LKW-Ladungen entsprechen sowie tausende Tonnen an weiteren Baumaterialien für die Dach- und Innenraumkonstruktion.

Anzeige

Die einzelnen Hallentrakte sind durch Brandwände getrennt. Der Palettentransport der bis zu 12 m hohen Regalreihen wird durch Hubwagen und Schubmaststapler sowie zwei Lastenaufzüge geregelt. An den Längsseiten der Hallen befinden im Innenbereich oberhalb der Verladebrücken in einer Höhe von 6 m mehrere Mezzaninebereiche mit einer Tiefe von 12 m. An der Ostseite sind ein zweigeschossiger Bereich für den Wareneingangsfluss, Technikräume sowie Flucht- und Treppenhäuser angeordnet. Der zweite Mezzaninebereich an der Westseite schließt die Warenausgangs- und Kommissionierbüros, eine Müllstation sowie Treppenhäuser ein. Daneben bieten Sozialräume und komplexe sanitäre Anlagen den Logistikmitarbeitern und Fernfahrern im Schichtbetrieb zudem einen hohen Komfort.

Die Fertigstellung der ersten drei Hallenschiffe soll Ende 2019 abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2020 folgen die anderen beiden Hallentrakte des Logistikkomplexes, bevor mit der Übergabe der Verwaltung im Sommer 2020 die Einweihung der neuen Woolworth-Zentrale gefeiert werden soll. Nach knapp 2 Jahren Bauzeit werden insgesamt ca. 1000 Angestellte ihre Arbeit aufnehmen können

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Software

Keine Staus an der Rampe bei Rossmann

Kurze Wartezeiten für Lkw und eine pünktliche Entladung sind den Logistikverantwortlichen bei Rossmann wichtig. Staus an den Lagerstandorten wurden bereits früher mit einer Terminvergabe per E-Mail vermieden – das geschah allerdings dezentral und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Investition mit Weitblick

Im neuen Zentrallager von Shanghai Zhongwei Packing fahren Jungheinrich-Flurförderzeuge, obwohl die Firma mit Sitz in Shanghai den Hamburger Intralogistikspezialisten bis vor zwei Jahren noch gar nicht kannte. Eine Empfehlung und der notwendige...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite