Eröffnungsfeier

Katja Preydel,

Seifert Logistics Group stellt neues Logistikzentrum Ulm Nord vor

Die Seifert Logistics Group (SLG) feierte die Eröffnung des neu errichteten Logistikzentrums in Ulm. Mit einem feierlichen Kundenevent am 18. November sowie dem Mitarbeiter- und Familienfest am 19. November. Mehr als 350 Gäste und 800 Mitarbeitende mit Familien kamen im Logistikzentrum Ulm Nord zusammen, um auf die Erfolgsgeschichte des Unternehmens anzustoßen.
 
Das größte Einzelprojekt der Unternehmensgeschichte: Der Bau eines Logistikzentrums mit direkter Anbindung zur Autobahn A8 sowie dem Containerterminal in Ulm auf ca. 90.000 Quadratmetern. Mit der Betriebsverlagerung bringt Seifert am neuen Standort Hallenflächen mit einen Kilometer Länge an die Autobahn und schafft Platz für mehr als 100.000 Paletten und Blocklagermöglichkeiten. Das neue Headquarter wurde platzsparend auf dem Dach des Logistikzentrums und damit auf 22 Meter Höhe gebaut, um so möglichst viel Logistikfläche für Bestands- und Neukunden bereitzustellen. Die restliche Dachfläche wird mit einer Photovoltaikanlage, die 5,5 MWp Strom erzeugt, ausgestattet. Das entspricht einer Produktion, die ausreicht, um alle 45 Standorte des Logistikers zu versorgen. Durch die Nutzung des Solarstroms sorgt die SLG für die Entlastung der Umwelt. Der gewonnene Strom deckt den gesamten Eigenbedarf im Logistikzentrum ab, vom Licht über die Erdwärme bis hin zu den Elektro-Ladesäulen für Flurförderzeuge, Lkws und Pkws sowie zukünftig auch für die Produktion von Wasserstoff.

Anzeige
Autobahnaufnahme von der BAB A8 des neuen Logistikzentrums der Seifert Logistics Group. © Seifert Logistics Group

Kundenevent im Logistikzentrum Ulm Nord

Gemeinsam mit rund 350 Gästen, darunter Kunden, Partner, Freunde und Familie, startete die Seifert Logistics Group das Jubiläumswochenende am 18. November 2022 mit der feierlichen Eröffnung des Logistikzentrums. Zu den Teilnehmern gehörten unter anderem Ministerin Frau Marion Gentges und Oberbürgermeister der Stadt Ulm Gunter Czisch. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde Harry Seifert für seine herausragende unternehmerische Lebensleistung, mit der Übergabe der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württembergs, ausgezeichnet.

Das Highlight-Event wurde mit einer Jubiläumsshow, die die vergangenen 75 Jahre in künstlerischer Form interpretierte, eröffnet. Darauf folgte die Vorstellung des immensen Bauprojektes, bei dem der Logistiker die Türen öffnete und den Gästen einen Einblick in die Logistikwelt, von Elektro-Lkws über Drohnen bis hin zu Robotics und 3D-Druck, lieferte. Beim gemeinsamen Rundgang konnten sich die Gäste ein eigenes Bild der hochmodernen Seifert Bürowelt machen. Um die Erfolgsgeschichte der vergangenen 75 Jahre für Kunden und kommende Generationen zu verewigen, wurde eine Seifert-Firmen-Chronik als spannendes Erlebnisbuch vorgestellt. Beendet wurde der offizielle Teil mit dem Blick in die Zukunft der Seifert Logistics Group.

Open-Space Büro der Seifert Logistics Group. © Seifert Logistics Group

Open-Space im modernen Arbeitskonzept

„Ich freue mich, dass die Fertigstellung des Neubaus zum 75-jährigen Jubiläum, trotz der aktuell erschwerten Liefersituationen, wie geplant geklappt hat", so Harry Seifert, Vorsitzender des Beirats der Seifert Logistics Group. „Vor 20 Jahren hatte ich bereits eine Vision von diesem Standort. Diese wurde mit dem neuen Headquarter, dem Open-Space Büro und einem eigenen Fitnessstudio für alle Mitarbeiter nochmals getoppt", so Seifert. Die Seifert Bürowelt ist in offene Arbeits- und Loungebereiche sowie kreative Workspaces eingeteilt und vereint ein hochmodernes Arbeitskonzept mit wohnlichen Details aus Holz, die ein einladendes Ambiente schaffen und die Werte des Familienunternehmens widerspiegeln. Das Betriebsrestaurant „Franzl", benannt nach Firmengründer Franz Xaver Seifert, sorgt mit einer eigenen Küche für eine ausgewogene Ernährung auf Restaurantniveau.

Mitarbeiter- und Familienfest

Am Samstag, den 19. November wurde direkt weiter gefeiert. Diesmal mit mehr als 800 Mitarbeitenden beim gemeinsamen Familiennachmittag. Nachdem die Seifert Logistics Group im Jubiläumsjahr bereits die ersten Feste in Leipzig, Karlsruhe sowie in Polen gefeiert hatte, machte das Fest in Ulm den Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten.
 
Für die musikalische Unterhaltung wurde durch Martin Heer gesorgt. Gleichzeitig wurden die kleinen Gäste mit einer Hüpfburg, verschiedenen Kinderspielen und Süßigkeiten verwöhnt. Der Nachmittag konnte dafür genutzt werden, der Familie den eigenen Arbeitsplatz zu zeigen. Die Geschäftsführung, bedankte sich bei der Belegschaft für das Engagement und die Treue. „Mit dem neuen Headquarter möchten wir aktiv alte Verhaltensweisen brechen und zeigen, wie innovativ und attraktiv die Logistikbranche ist", erklärt Axel Frey, CEO der Seifert Logistics Group. „Wir wachsen sehr stark und sind immer auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen, da müssen wir im Gegenzug etwas bieten und da haben wir nun wirklich einen hohen Maßstab gesetzt", so Frey.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalien

Nosta Holding erweitert Management Board

Die Nosta Holding GmbH baut ihre Führungsebene aus: Andreas Wolke-Hanenkamp und Peter Mundt ergänzen als vollwertige Geschäftsführer das Steering Committee rund um CEO Nicolas Gallenkamp, COO Marcus Thoben und CFO Florian Körner.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite