Ergonomie am Arbeitsplatz

Marvin Meyke,

NeoLog für Innovationspreis nominiert

Das Nürnberger Institut für Gesundheit und Ergonomie e.V. (IGR) lobt 2020 wieder den "Innovationspreis Ergonomie" aus. NeoLog gehört zu den Nominierten.

© Neolog

NeoLog möchte die Expertenjury zu überzeugen, dass eine ganzheitliche Lösung in der Intralogistik nicht ohne ergonomische Expertise gedacht werden kann. "Natürlich muss jeder Handgriff sitzen, also maximal effizient sein", wie Dr. Christoph Veitlbauer, geschäftsführender Gesellschafter NeoLog, festhält, "jedoch geht nichts ohne den Menschen – also muss er auch im Zentrum der Betrachtung stehen!"

Der Innovationspreis Ergonomie soll breitere Zielgruppen für das Thema Ergonomie sensibilisieren, die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung voranbringen und als Orientierungshilfe bei der Beschaffung ergonomischer Produkte und Dienstleistungen dienen.

NeoLog liefert seit 2015 branchenübergreifend Lean-Management-Lösungen für intralogistische Prozesse in Produktion und Materialwirtschaft. Von Landshut aus betreut ein Team nationale und internationale B2B-Kunden, die Lean-Manufacturing als ganzheitliche Lösung erhalten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 6/2020

Nachhaltiges Wachstum

Der Hersteller für Lager- und Transportverpackungen aus Kunststoff Auer Packaging baut seit Jahren beständig seinen Standort in Amerang ­­in ­­­­ Oberbayern­­­ aus und verstärkt so seinen Produktionsstandort in Deutschland.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite