EPAL

Neu zertifizierte Paletten

Der Werkstoffhersteller Covestro Deutschland startet einen ersten Testlauf mit 5000 qualitätsgeprüften EPAL CP-Paletten an europäischen Standorten. Das Chemieunternehmen Covestro plant die neuen, unabhängig geprüften EPAL CP-Paletten als Ladungsträger einzusetzen.

EPAL: Neu zertifizierte Paletten © EPAL

Vor dem Start werden die neulizenzierten EPAL CP-Paletten im Testlauf an den europäischen Covestro-Standorten geprüft. Der Qualitätssicherungsverband, die European Pallet Association e.V. (EPAL), hatte im November letzten Jahres verkündet, die Chemiepaletten eins bis neun ab 2018 in sein Portfolio mit aufzunehmen. Damit erweiterte die EPAL ihr bestehendes Ladungsträger-Portfolio um neun weitere qualitätsgesicherte Holzladungsträger für die chemische Industrie und darüber hinaus. Seit dem 1. Januar werden EPAL CP-Paletten nach dem Technischen Regelwerk der EPAL produziert und gemäß dem ISPM 15 Standard behandelt, so dass sie für den weltweiten Warenverkehr geeignet sind. mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Einfach smart: Flottenverwaltung in der Cloud

I.D. Systems‘ neues PowerFleet® EXPERT Flottenmanagement für Flurförderzeuge setzt den Fokus auf eine kostenreduzierte Fuhrparkverwaltung – ganz ohne Installation einer lokalen Software. Hierfür stellt das smarte System eine Software-as-a-Service (SaaS)-Solution bereit. Durch einfaches Einloggen in die cloud-gehostete Software erhalten Flottenbetreiber sofort detaillierte Informationen zur Fahrzeugnutzung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite