Behälter/Boxen/Paletten

Der E Performance Fleischbehälter wird zukünftig hellblau sein

Gemeinsam mit dem GS1 haben sich führende Fleischverarbeiter im Auftrag von Industrie und Handel auf die endgültige Ausführung des neuen Fleischbehälters E Performance geeinigt. Die Farbe des Behälters wird hellblau sein. Zusätzlich gibt es auf jeder Seite des Behälters ein Noppenfeld, um weitere Etiketten aufbringen zu können.

Georg Utz GmbH
Das Urteil der führenden Fleischverarbeiter unter dem Dach des GS1 Germany steht fest: der E Performance wird die Farbe hellblau erhalten.

Utz, Hersteller von Behältern und Paletten aus wiederverwertbarem Kunststoff, hat gemeinsam mit Edeka den roten Fleischbehälter modifiziert und weiterentwickelt. Diese neue Version, in der Branche als E Performance Behälter bezeichnet, unterschied sich tatsächlich grundlegend von seinem „roten Bruder“. Edeka hatte sich aus guten Gründen für die Farbe Weiß entschieden, nicht nur um Hygiene zu symbolisieren, sondern auch, um sicher zu stellen, dass ausschließlich Neumaterial verwendet wird.

Aber selbstverständlich erfüllen alle hellen Farben diese Bedingung. Deshalb haben sich jetzt die führenden Fleischverarbeiter unter dem Dach des GS1 Germany darauf geeinigt, dass der E Performance endgültig die Farbe hellblau erhalten soll.

Ein weiteres, wichtiges Thema war die Identifizierung des Behälters. Der Edeka E Performance verfügt bereits über vier Barcode Label, die durch Inmould Labeling in den Kunststoff des Behälters mit eingespritzt werden. Dadurch sind die Label extrem widerstandsfähig, weil sie durch eine dünne Kunststoffschicht geschützt sind. Sowohl durch die Herstellerkennung als auch durch einen von GS1 vergebenen Code ist jeder in den Prozesskreislauf eingebrachte Behälter eindeutig identifizierbar. Um auch für interne Zwecke Klebeetiketten auf den Behälter aufbringen und danach möglichst leicht wieder entfernen zu können, erhält die endgültige E Performance Version auf jeder Behälterseite ein Noppenfeld. Die aufgeklebten Label lösen sich beim Waschen ab, während die durch die Kunststoffschicht geschützten Inmould Label auch langfristig erhalten bleiben.

Anzeige

Der Behälterhersteller Utz hat die Modifikationen des neuen Fleischbehälters bereits für die Produktion berücksichtigt. Nach Expertenmeinungen gibt es bis zu 400 Millionen rote Fleischbehälter im Markt, die durch den E Performance in den Größen 600 x 400 x 125 mm (E1), 600 x 400 x 200 mm (E2) und 600 x 400 x 300 mm (E3) zu ersetzen sind. Utz ist für den Austausch der Behälter gerüstet, damit, wie der GS1 es formulierte „…die Umstellung erfolgreich gestartet werden kann.“

Statement

Jan Sünneker
Jan Sünneker, Geschäftsleitung Vertrieb

Jan Sünneker, Geschäftsleitung Vertrieb: „Utz ist von Anfang an beim Projekt E Performance dabei gewesen. Wir sind sehr froh, dass sich alle Beteiligten jetzt auf einen genau definierten Behälter geeinigt haben. Um besonders die Fleischlieferanten optimal zu unterstützen, haben wir die Behälterwerkzeuge angepasst und bereits Produk­tionskapazitäten reserviert. Wir sind auf eine schnelle Umstellung auf den neuen E Performance bestens vorbereitet.“

Kontakt: Georg Utz GmbH D-48465 Schüttorf Tel.: 0 59 23/ 8 05-0 Fax: 8 05-8 00 E-Mail: info@de.georgutz.com www.georgutz.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite