Kommissioniertechnik

Automatisierung auf hohem Niveau

Um das riesige Auftragsvolumen von bis zu 120.000 Artikel pro Tag effizient und sicher zu bearbeiten, setzte Novaltia bei seinen Kommissionierprozessen großteils auf Automatisierung. Seit über zehn Jahren ist Knapp Technologiepartner des spanischen Pharma-Unternehmens mit Hauptsitz in Saragossa in Spanien.

Foto: Knapp
Foto: Knapp

Novaltia betreibt vier Distributionszentren und beliefert rund 1.000 Apotheken bis zu fünf Mal täglich. Die ständige Überwachung der Medikamente durch einen Pharmafachmann auf seinem Weg zwischen Labor und Apotheke garantiert den Kunden den Erhalt von originaler Ware in einwandfreiem Zustand. Mit einer Durchlaufzeit eines Auftrags von zwischen 30 und 180 Minuten und Betriebskosten von unter drei Prozent des Umsatzes pro Jahr wurde Novaltia mit dem Pilot Award for Logistics Excellence ausgezeichnet.

Softwarelösung

Das Gehirn der hochintegrierten Logistiklösung ist das Softwarepaket KiSoft. KiSoft übernimmt die die Lager- bzw. Bestandsverwaltung, die Lagersteuerung und die Anbindung aller im Lager vorkommenden Subsysteme. Darüber hinaus sorgt KiSoft für die beleglose, geführte Abwicklung der gesamten logistischen Prozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang. Mithilfe des Visualisierungssoftware-Pakets KiSoft i-Point ist Novaltia in der Lage, sowohl das gesamte Lager als auch Einzelbereiche zentral ein- und auszuschalten, zu überwachen und zu bedienen. Dabei erfolgt die Darstellung des Lagers in einem oder mehreren Bildern, in denen die Komponenten des Lagers visualisiert sind. Via Internet ist eine auch eine Bedienung von unterwegs möglich.

Anzeige

Ein großer Teil des Sortiments lagert im OSR Shuttle-System und im Regalbediengerät (RBG). Das OSR Shuttle versorgt die Ware-zur-Person-Arbeitsplätze und den Kommissionierroboter Pick-it-Easy Robot. Das RBG versorgt das Central Belt System mit den unterschiedlichen Kommissionierautomaten sowie den manuellen Kommissionierbereich zeitoptimiert mit Nachschub. Für die Lagerung eines breiten Artikelspektrums auf Einzelstückbasis ist der neue Knapp-Store im Einsatz. Auch Retouren können mit dem Knapp-Store verwaltet werden: Das Open Shuttle vernetzt den Knapp-Store mit dem Retourenbereich.

Fernando Castillo CEO Novaltia
„Die Kombination dieser KNAPP-Technologie ermöglicht es Novaltia eines der effizientesten Unternehmen seiner Branche zu sein.“

Fernando Castillo CEO Novaltia

Kommissionierung

Neben der Ergonomie und Benutzerführung steht in den Kommissionierbereichen vor allen die zeitlich optimierte Versorgung mit Ware im Mittelpunkt.

  • Central Belt System: Hier sind drei in Serie geschaltete Kommissionierautomaten mit unterschiedlichen Auswerfertypen integriert. Diese decken die unterschiedlichen Anforderungen an Warenrotation ab.
  • Manuelle Kommissionierung: An vier Arbeitsstationen werden übergroße und zerbrechliche Artikel aus den Durchlaufregalen des RBG oder aus statischen Regalen manuell und papierlos mit RF-Terminals kommissioniert. Die RF-Technologie führt den Mitarbeiter dabei.
  • Pick-it-Easy: Mittel- und langsamdrehende Artikel lagern im OSR Shuttle und werden nach dem Ware-zur-Person-Prinzip für die Kommissionierung am Pick-it-Easy-Arbeitsplatz bereitgestellt. Zusätzlich steht für die Kommissionierung aus dem OSR Shuttle der Kommissionierroboter Pick-it-Easy Robot zur Verfügung.
  • Pick-to-Belt für Originalkartons: Große Bestellmengen werden im Pick-to-Belt-Verfahren kommissioniert. Die Original-kartons werden mithilfe von RF-Terminals aus dem Übervorrat kommissioniert, an eine Förderstrecke übergeben und direkt in den Versandbereich transportiert.
  • Gekühlte Artikel (2 °C  –  8 °C): Gekühlte Artikel werden mit-hilfe von RF-Terminals in eine eigene Kühlbehälter kommissioniert. Für den Transport in den Versandbereich werden mehrere Kühlbehälter, die der gleichen Ausliefertour zu geordnet sind in einer eigenen Box zusammengefasst und der entsprechenden Versandrampe zugewiesen. In den Boxen stecken Temperatursonden.
  • Eilaufträge: Diese werden vom ERP-System in einer speziellen Tour gekennzeichnet. KiSoft sorgt für einen zeitnahen Auftragsstart und rasche Kommissionierung dieser Aufträge.

Transportsysteme

Die Lagerbereiche sind über Fördertechnik miteinander verbunden, die die Lager- und Auftragsbehälter schnell zu ihren Zielstationen transportiert. Die Fördertechnik erhält nun Unterstützung durch das freifahrende Transportsystem Open Shuttle. Es bewegt sich flexibel auf der freien Fläche und kann so komplexe Transportaufgaben erfüllen. Bei Novaltia beispielsweise den Transport von Retouren zum Knapp-Store. Die Retouren werden erfasst und an den Knapp-Store übergeben – dieser lagert die Artikel automatisch ein. Danach stehen diese wieder für die Kommissionierung zur Verfügung.

Warenausgang

Nach der Endkontrolle, der vollautomatischen Beigabe des Lieferscheins, Deckelung und Schnürung werden die Kunststoffbehälter auf die insgesamt 720 Rampen gemäß den zugeordneten Touren aufgeteilt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Outsourcing

Outsourcing – Die bessere Alternative

Direkte Instandhaltungskosten von Personal und Material stellen in der Betreuung intralogistischer Anlagen eine messbare Größe innerhalb der Jahresbilanz dar und beeinflussen die Frage nach einer Modernisierung der Systeme. Wie aber verhält sich...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite