Führungswechsel

Marvin Meyke,

VanRiet-CEO Rik van den Boog tritt zurück

Rik van den Boog hat nach sieben erfolgreichen Jahren als Geschäftsführer den niederländischen Systemintegrator VanRiet verlassen.

Rik van den Boog hat sich aus der Geschäftsführung des Systemintegrators VanRiet zurückgezogen. © VanRiet

Die Geschicke des Unternehmens verantworten vorläufig CFO Johan Verhoeff, Director of Sales & Marketing Kai Ramadhin und Director of Lifecycle Performance Services Thomas van Workum, während die Suche nach einem dauerhaften Geschäftsführer läuft. "Wir sind Rik van den Boog sehr dankbar, dass er VanRiet in all den Jahren mit Hingabe geleitet hat", sagt Ramadhin. Nach seinem Ausscheiden aus dem niederländischen Unternehmen tritt der ehemalige CEO beruflich kürzer. "Ich habe keine weiteren Ambitionen, ein Unternehmen operativ zu führen. Es war eine tolle Erfahrung, in einem Sektor zu arbeiten, den ich zuvor nicht kannte", sagt van den Boog.

Die VanRiet Group mit Hauptsitz im niederländischen Houten produziert seit über 70 Jahren automatisierte Sortier- und Förderlösungen für die Intralogistik. Das Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst die Entwicklung, Integration, Installation und Wartung der Systeme.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite