Ergonomische Transportlösung

Katja Preydel,

Elektrisches Antriebssystem erleichtert Materialfluss in Klinik

30 Tonnen an Material müssen Mitarbeiter täglich in Containern durch die Gänge einer Klinik bewegen – mit erheblichem körperlichem und zeitlichem Aufwand. Um die Prozesse zu verbessern, suchten die Verantwortlichen nach einer geeigneten Transportlösung mit Antrieb und wurden bei Blickle fündig. Die Räder- und Rollenspezialisten aus dem schwäbischen Rosenfeld verbauten ihr elektrisches Antriebssystem ErgoMove 1000 in ein Transportfahrzeug. Seither hat sich die Ergonomie für die Klinikbeschäftigten deutlich verbessert und es sind spürbar weniger Transporte erforderlich.

Das personengeführte Flurförderzeug easyMoveR mit dem elektrischen Antriebssystem EasyMove 1000 von Blickle. © Digital.Fabrik GmbH

Große Mengen an Lagerware, Essen und Medikamente sollen in einem Klinikverbund im bayerischen Bamberg mit 900 Betten in personengeführten Flurförderzeugen ihre Bestimmungsorte erreichen. Personalmangel und die körperlich anstrengenden Tätigkeiten forderten dem Servicepersonal dabei alles ab – mit negativen gesundheitlichen Folgen: Muskel-Skelett-Erkrankungen waren die häufigsten Gründe für Ausfallzeiten. Die Klinikleitung wollte Abhilfe schaffen und suchte nach einer ergonomischeren Transportlösung.

Der Auftrag ging an die ortsansässige Digital.Fabrik, einen Entwickler für smarte digitale Produkte. Die Digital.Fabrik besitzt ihre Kompetenz in der Hard- und Softwareentwicklung. Durch den interdisziplinären Ansatz profitieren die Kunden von ganzheitlichen Lösungen, welche vorausschauend zu Ende gedacht sind. Gerade die Adaption von digitalen Geschäftsmodellen auf bestehende Produkte eröffnet neue Märkte und somit Zukunftsfähigkeit. Die Digital.Fabrik ist dadurch der perfekte Partner, wenn aus einer Herausforderung eine Innovation entstehen soll. Der Betrieb des Fahrzeugs sollte leicht zu erlernen und dessen Bedienung intuitiv sein, lauteten die Vorgaben. Darüber hinaus waren eine einfache Steuerung und Wartungsfreundlichkeit gefordert. Das Unternehmen entwickelte schließlich den easyMoveR, ein personengeführtes Flurförderzeug, das die Container unterfährt und bewegt.

Anzeige

Suche nach dem passenden Antrieb

Doch zunächst fehlte ein geeignetes Antriebssystem. Das bisher verwendete System wurde nicht mehr hergestellt, weswegen sich die Verantwortlichen im Internet auf die Suche nach einem geeigneten Lieferanten machten. Besonders beeindruckt waren sie vom Online-Auftritt von Blickle und stellten den persönlichen Kontakt her. „Wir haben das Fahrzeug unter die Lupe genommen und den Einsatz unseres elektrischen Antriebssystems ErgoMove 1000 empfohlen“, schildert Daniel Hirschler, Sales Manager der Business Unit ErgoMove bei Blickle.

Der easyMoveR unterfährt die Container. Mit Unterstützung des elektrischen Antriebssystems EasyMove 1000 von Blickle lassen sie sich ergonomisch durch die Gänge des Klinikverbunds Bamberg bewegen. © Digital.Fabrik

Das ErgoMove 1000 bewegt Lasten bis 1.000 Kilogramm. Neben der elektrischen Antriebsunterstützung bietet das System auch eine Lenk- und Bremsunterstützung. Diese Blickle-Entwicklung besitzt elektrisch angetriebene Bockrollen mit integrierter Totmannbremse. Als Laufbelag dient das hochwertige Polyurethan-Elastomer Blickle Besthane Soft in Härte 75 Shore A. Der besonders dicke und elastische Belag bietet hohen Fahrkomfort, ist bodenschonend und sorgt für einen geräuscharmen Einsatz. Das Cockpit von ErgoMove 1000 ist klar strukturiert, intuitiv zu bedienen und besitzt eine integrierte Steuerung mit Wechselakkus.

Der easyMoveR mit dem elektrischen Antriebssystem ErgoMove 1000 von Blickle entastet die Mitarbeiter und verringert die Anzahl der Container-Transporte deutlich. © Digital.Fabrik

EasyMoveR mit dem elektrischen Antriebssystem von Blickle hat die Arbeit im Servicebereich der Klinik deutlich erleichtert. „Unsere Mitarbeiter haben nicht mehr mit schweren Containern zu kämpfen, da die gesamte Last von dem System übernommen und effizient transportiert wird. Dies schont die Gesundheit unseres Teams“, beschreibt Marco Deinhart, Vorarbeiter Hauswirtschaftlicher Dienst des Klinikverbunds. „Die Anforderungen nach intuitiver Bedienung und einfacher Steuerung wurden in vollem Umfang erfüllt. Der Betrieb des Systems ist einfach zu erlernen und es ist wartungsfreundlich. Unsere Mitarbeiter haben easyMoveR sehr gut angenommen“, fügt er hinzu.

Das neue Flurförderzeug hat die Arbeitsabläufe in der Klinik optimiert. Waren früher zwei Mitarbeiter zum Transport der Container erforderlich, genügt dank ErgoMove 1000 heute eine Servicekraft. Das leistungsstarke elektrische Antriebssystem spart darüber hinaus Kosten, weil die Container im Vergleich zu früher deutlich schwerer beladen werden können. Dadurch fallen weniger Fahrten an. Hermann Schleier, Prokurist der Geschäftsleitung der Service Gesellschaft Sozialstiftung Bamberg mbH, schätzt die Vorteile in der Handhabung. „Wir können jetzt schwere Lasten ergonomisch bewegen, das Transportsystem ist auch in engen Gängen sehr wendig“, sagt er. Gute Noten gibt es für den Service der Projektpartner. „Wir haben mehrere Testversionen erhalten und wussten genau, was auf uns zukommt“, erklärt er und kommt zu dem Schluss: „Diese Transportlösung ist auch für andere Kliniken eine klare Empfehlung.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite