Lizenznehmer wird Tochterfirma

Hubtex macht Hubtex Australia zur 100-prozentigen Tochter

Mit Wirkung zum September übernimmt Hubtex Maschinenbau aus Fulda die Anteile des bisherigen Lizenznehmers Hubtex Australia zu 100 Prozent.

© Hubtex

Der Flurförderzeugehersteller möchte mit der Akquise seine Geschäftsbeziehungen nach Australien deutlich ausbauen und verfolgt – auch in der aktuellen wirtschaftlich schwierigen Lage – eine internationale Wachstumsstrategie.

Durch die Übernahme wird Hubtex Australia nicht nur zur Tochterfirma, sondern auch zur größten Niederlassung außerhalb Deutschlands. Zusätzlich zur Hauptniederlassung in Sydney verfügt HUBTEX Australia über eigene Standorte in den großen Metropolen Melbourne und Brisbane; weitere Service-Zweigstellen befinden sich in Adelaide und Perth. Insgesamt sind 50 Mitarbeiter an den Standorten tätig. 

Der australische Markt ist neben Europa und den USA einer der wichtigsten globalen Märkte für Hubtex: Mit rund 700 Maschinen weist der Flurförderzeugehersteller aktuell die höchste Fahrzeugdichte im Vergleich zu anderen Märkten weltweit auf.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aus materialfluss 6/2020

Agile Mehrwegestapler

Hubtex liefert an sämtliche Standorte der österreichischen J. u. A. Frischeis GmbH Sonderlösungen im Bereich Flurförderzeuge. Diese sind für die jeweiligen Logistikprozesse und Räumlichkeiten optimiert.

mehr...

Neuer Turbomotor

Hubtex optimiert Vierwegestapler-Serie

Der neu überarbeitete Vierwege-Seitenstapler DQ 45-X von Hubtex fährt emissionsarm und leise. Herzstück ist der abgas- und geräuschreduzierte Turbomotor. Dieser soll mit einer intelligenten Fahrzeugsteuerung und niedrigem Energieverbrauch überzeugen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite