LogiMAT 2019

Marvin Meyke,

„Plug and play“

Der steute-Geschäftsbereich „Wireless“ rückt auf der LogiMAT erstmals eine automatisierte Systemlösung zur Optimierung von Materialnachschubprozessen in den Fokus. Diese Neuentwicklung digitalisiert, vernetzt und automatisiert den Kanban-Prozess.

© steute

Funksensoren erfassen automatisch den aktuellen Materialbedarf und übermitteln die entsprechenden Daten über Access Points und eine Sensor Bridge als Middleware ohne Zeitverzug an das Materialverwaltungssystem. Die Kommunikation der Systemkomponenten erfolgt über ein Low-Power-Funknetzwerk. Damit ist die neue Softwarelösung gut dafür geeignet, insbesondere mobile Komponenten und Systeme der Intralogistik flexibel an die industrielle Datenwelt anzubinden. Neben Kanban-Regalen gehören zum Beispiel FTS-Flotten zu den typischen Anwendungen. Eigens für diese Anwendung entwickelte Schaltgeräte und Sensoren, zum Beispiel ein Funk-Wippentaster zur Belegungserkennung von Regalfächern und -plätzen, gehören ebenfalls zum sWave.NET-Programm von steute, das auf der LogiMAT gezeigt wird.

Halle 5; Stand D45

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite