Neue Vorstände

Martin Schrüfer,

DB Schenker stellt sich für die Zukunft auf

Zwei internationale Top-Manager verstärken den Vorstand. Der Niederländer Hessel Verhage, im Bild, der als Executive Vice President „Global Strategy and Transformation“ bei Schenker die Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreibt, steigt in die Führungsspitze auf. Dort übernimmt er zum 1. November zusätzlich den Vorstandsbereich Kontraktlogistik. Der Däne Jakob Wegge-Larsen, 45, bislang Finanzvorstand und Senior Vice President der Geschäftseinheit „Ocean & Logistics“ bei der dänischen Unternehmensgruppe Maersk, ist vom Schenker-Aufsichtsrat zum neuen Finanzvorstand bestellt worden und beginnt am 1.3.2023.
 
Bis zum 31.12.2022 liegt die Verantwortung für das Schenker-Finanzressort noch in den Händen von Oliver Seidl, 59. Der Diplom-Kaufmann Seidl, der seit Ende 2016 für Schenker tätig ist, verlässt das Unternehmen zum Jahresbeginn 2023 in bestem Einvernehmen und auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Lebensphase mit anderen Aufgaben zu widmen.
 
„Mit dem neuen Vorstandsteam stellt sich Schenker für die weltweiten Veränderungen in der Logistik-Branche auf, die eine ständige Weiterentwicklung des Geschäfts erfordern. Für das Schenker-Team und die Kunden ist die Verstärkung des Vorstands mit zwei ausgewiesenen internationalen Logistik-Experten eine sehr gute Nachricht“, sagte Dr. Levin Holle, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schenker AG.

© DB Schenker

Jochen Thewes, Vorstandsvorsitzender der Schenker AG, betonte: „Unsere beiden neuen Vorstandskollegen Hessel Verhage und Jakob Wegge-Larsen werden mit ihrer Erfahrung und ihrer Innovationsfreude mit ganzer Kraft daran arbeiten, die hervorragende Entwicklung von Schenker auch in Zukunft fortzuschreiben. Ich freue mich sehr auf ihre Impulse und Initiativen.“

Verhage übernimmt als neuer Vorstand die Verantwortung für ein erfahrenes Kontraktlogistik-Team. Zunächst bleibt er in Doppelfunktion auch „Chief Transformation Officer“. Bei DB Schenker hat er im August 2019 als Chief Executive Officer für die Region Americas angefangen. Dort war er für das Geschäft in 24 Ländern in Nord-, Mittel- und Südamerika verantwortlich. Zu Beginn des Jahres 2022 stieg er zum Chef der globalen Strategie- und Transformationseinheit auf.
Verhage verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung im Speditions- und Logistikgeschäft. Vor seiner Zeit bei Schenker war er unter anderem Vorstandsvorsitzender bei „STG Holdings“ und hat für die Beteiligungsgesellschaft acht Zukäufe in Amerika verantwortet. 

Anzeige

Mit über 20 Jahren internationaler Expertise inklusive Stationen in Kopenhagen, Rotterdam, Singapur und Hamburg ist auch Wegge-Larsen ein Manager mit Branchen-Erfahrung. Nach vier Jahren bei der Unternehmensberatung EY arbeitete er insgesamt mehr als 20 Jahre lang bei drei verschiedenen globalen Schifffahrts- und Logistik-Unternehmen als Finanzvorstand oder Teil des Finanz-Führungsteams. Dazu gehören Etappen als Business CFO bei Maersk Line Operations (März 2014 bis November 2017), als CFO und Vice President bei Hamburg Süd, einem Zukauf von A.P. Moller-Maersk (Dezember 2017 bis Februar 2020) sowie seit März 2020 die Arbeit als Finanzvorstand für Maersk Ocean & Logistics, die größte Sparte von Maersk mit 49 Milliarden Euro Umsatz in 2021.
 
Der noch bis Ende Dezember amtierende Schenker-Finanzvorstand Seidl erklärte: „Nach dem sechsten Rekordergebnis in Folge in der 150-jährigen Geschichte von Schenker und der erfolgreichen strategischen Neuausrichtung des Finanzbereichs und des gesamten Unternehmens ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um die Verantwortung in neue Hände zu legen. Ich werde mich künftig stärker auf die Zusammenarbeit mit jungen Unternehmern konzentrieren und sie in ihrer Entwicklung begleiten.“
 
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Schenker AG, Dr. Levin Holle, betonte: „Der Schenker-Aufsichtsrat dankt Oliver Seidl ausdrücklich für seine sehr erfolgreiche Arbeit sowie sein großes Engagement. Mit seiner ausgewiesenen Expertise hat er in den letzten sechs Jahren den Finanzbereich strategisch und organisatorisch neu ausgerichtet sowie ein globales Steuerungskonzept für die gesamte Schenker-Gruppe etabliert. Er übergibt ein gut bestelltes Feld. Für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg wünschen wir Oliver Seidl alles erdenkliche Gute.“
 
Der Vorstandsvorsitzende der Schenker AG, Jochen Thewes, ergänzte: „In den letzten sechs Jahren habe ich mit Oliver sehr eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet und danke ihm auch im Namen des gesamten Vorstands für sein herausragendes Engagement. Gemeinsam haben wir Schenker von einer reinen Finanzholding zu einem schlagkräftigen, global gesteuerten Unternehmen transformiert. Damit ist die Schenker AG für die strategischen Herausforderungen des Marktes gut aufgestellt.“
 
Seidl verantwortet seit 2016 neben den Kernbereichen Controlling, Accounting und Treasury auch den direkten Einkauf, Real Estate, Finanzstrategie sowie die beiden Shared Service Center in Manila und Bukarest.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige