Logistik als Treiber digitaler Innovation

Martin Schrüfer,

Am Tag der Logistik Deutschlands drittgrößten Wirtschaftsbereich entdecken

Am 15. April bietet der jährliche Aktionstag „Tag der Logistik“ der Öffentlichkeit die Gelegenheit, im Rahmen von kostenfreien Veranstaltungen einen Einblick in die Prozesse und Technologien in der Logistik zu erhalten. Ob es möglich sein wird, real die Türen zu öffnen und Besucher zu empfangen, ist zwar angesichts der Pandemielage fraglich. Doch auch hier bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten mit Webinaren, Videokonferenzen, Live-Streams, Vlogs, Blogs, Fotos und vielem mehr.

© BVL

In Logistik und Supply Chain Management setzt man schon lange auf digitale Technik. Von Computern, die in vielen Speditionen in den 70er Jahren die Touren berechnet haben, über Barcode-Scanner zur schnelleren Erfassung von Sendungsdaten in den 80ern bis hin zu vollvernetzten und transparenten Lieferketten mit Einsatz von Algorithmen, künstlicher Intelligenz, Drohnen, Exoskeletten oder Datenbrillen, wie wir sie heute erleben: Die Logistik gehört zu den Treibern digitaler Innovation, und das muss sie auch. Denn die Kundenanforderungen ändern sich laufend und mit ihnen steigen auch die Erwartungen, nicht nur in der Zustellung von Paketen, sondern zum Beispiel auch in der Produktionslogistik und den damit verbundenen Prozessen und Schnittstellen.

Nicht zuletzt sind Studien zufolge digitalisierte Unternehmen besser in der Lage, Krisen zu bewältigen, was in der Logistik, die schließlich Gesellschaft und Wirtschaft versorgt, besonders relevant ist. Für das Jahr 2020 rechnen Experten mit einer Gesamtleistung von 268 Milliarden Euro, damit ist die Logistik der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Mehr als 3 Millionen Menschen sind hier in Logistik und Supply Chain Management beschäftigt.

Anzeige

So nutzen Unternehmen und Organisationen nun den Aktionstag trotz Pandemie, um für mehr Akzeptanz bei Nachbarschaft und Politik zu sorgen, Kunden- und Mitarbeiterkontakte zu stärken oder potenzielle neue Mitarbeiter anzusprechen: Wer Interesse hat, kann sich unkompliziert und live im Netz anschauen, welche logistische Arbeit, Funktionen und Prozesse er im täglichen Leben auslöst, welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt und welche Berufschancen sich bieten.

Jeder, der mehr über die Funktionen von Logistik und Supply Chain Management erfahren möchte, kann eine Veranstaltung aus dem Angebot unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen wählen und sich kostenfrei anmelden. Das bisherige Programm dreht sich unter anderem um künstliche Intelligenz, die Zukunft der Arbeit in der Logistik, Automatisierung, Videotechnologien oder Nachhaltigkeit. Weitere Veranstaltungen werden in den nächsten Wochen hinzukommen.

Unternehmen, die keine Veranstaltung durchführen möchten, können an diesem Tag ihre Pressearbeit intensivieren, mit Aktionen auf ihren Webseiten auf die Logistik aufmerksam machen oder in den sozialen Medien aktiv sein. Auch so werden die Themen des Wirtschaftsbereichs Logistik gemeinsam der Öffentlichkeit präsentiert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite