Standort eingeweiht

Martin Schrüfer,

Schuon nimmt neues Logistikcenter in Wildberg in Betrieb

Die Alfred Schuon Gruppe hat ihr neues Logistikcenter in Wildberg/Sulz am Eck eröffnet. Neben Büroflächen stehen dem Transport- und Kontraktlogistiker dort zukünftig 9.000 Quadratmeter Logistikfläche zur Verfügung.

Ende Februar freuten sich in der noch leeren Halle über die Eröffnung des Wildberger Standortes (v.l.n.r.): Christian Endel (Goldbeck), Hendric Menzel (Goldbeck), Theo Schuon (Geschäftsführer bei Schuon), Christian Schlumbohm (Goldbeck), Alexander Schuon (Geschäftsführer bei Schuon), Steffen Singer (Logistikleiter bei Schuon), Thomas Gersak (technischer Leiter bei Schuon) und Carolin Uetz (Goldbeck). © Schuon

An dem verkehrstechnisch günstig gelegenen Standort bietet Schuon Value Added Services wie Kommissionierung, Konfektionierung, Sequenzierung oder Vormontagen an. Ein Highlight ist nach Unternehmensangaben die Zulassung zur Lagerung von als Gefahrgut klassifizierten Lithium-Ionen-Batterien für die Automobilbranche.

„Nach acht Monaten Bauzeit haben wir unser neues Logistikcenter nun in Betrieb genommen. Wir freuen uns, damit unser Angebot zu erweitern und spezifische Kundenanforderungen noch besser erfüllen zu können“, sagt Alexander Schuon, Geschäftsführer der Alfred Schuon GmbH. Neben der Lagerung werden am neuen Standort mit 9.000 Quadratmetern Logistikfläche auch Value Added Services angeboten. Unterschiedliche Waren können in Wildberg kommissioniert, konfektioniert, sequenziert und vormontiert werden. „So können wir Kunden aus verschiedenen Branchen ganzheitliche Logistikdienstleistungen aus einer Hand bieten“, erklärt Schuon.

Das goldgelbe Bürogebäude verfügt auf 200 Quadratmetern über Büro-, Sozial- und Aufenthaltsräume. In der neuen Lagerhalle können in 10 Meter hohen Regalen Waren gelagert werden. Aus Brandschutzgründen ist sie mit einer leistungsstarken Sprinkleranlage ausgerüstet. Deshalb können dort auch Lithium-Ionen-Batterien gelagert werden. Die Anlieferung erfolgt über ebenerdige, überdachte Tore und Heckrampen.

Anzeige

Der neue Standort befindet sich verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe der A81 Stuttgart-Singen. „Gerade für Kunden aus den umliegenden Städten Calw, Nagold und Herrenberg ermöglicht das kurze Transportwege in die Ballungszentren Sindelfingen/Böblingen und den Großraum Stuttgart“, erläutert Schuon. Durch den weiteren Ausbau der Lagerflächen für Batterielogistik will der Dienstleister die Automobilindustrie auch in Zukunft mit innovativen Lösungen begleiten. Die gesamten Logistikflächen werden durch das Wildberger Lager auf über 80.000 Quadratmeter erweitert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TEAM

Effizienter Warenfluss für Feinkostprodukte

Zukünftig wird die Fertigwarenlogistik des Feinkostherstellers Heinrich Kühlmann in einem neuen Logistikzentrum abgewickelt. Dort werden die Prozesse durch das Warehouse Management System (WMS) ProStore von TEAM gesteuert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite