Automatisierte Kleinteilelagerung

Daniel Schilling,

Über 18.000 Behälterstellplätze auf 480 Quadratmetern

Auf nur 480 Quadratmetern Grundfläche bietet der Jungheinrich PowerCube Fastbolt Platz für mehr als 18.000 Behälterstellplätze.

Der Schrauben-Großhändler Fastbolt hat einen Jungheinrich PowerCube geordert. Das innovative Behälter-Kompaktlager überzeugte durch seine  Raumausnutzung, Flexibilität, Leistungsfähigkeit sowie die physische und digitale Integration in das bestehende Lager.

Mit dem platzsparenden Jungheinrich PowerCube wird Fastbolt,  Volumenimporteur von Verbindungselementen aus dem westfälischen Gronau, die Lagerung von Kleinteilen automatisieren. Auf einer Grundfläche von nur 480 Quadratmetern bietet das Kompaktlager Fastbolt Platz für mehr als 18.000 Kleinteilebehälter mit einer Zuladung von jeweils bis zu 50 Kilogramm. Dank dieser besonders hohen Lagerdichte kann Fastbolt den Jungheinrich PowerCube problemlos in seine bestehende Lagerhalle inklusive des vorhandenen Brandschutzkonzeptes integrieren.

Zwei Behälter à 50 kg gleichzeitig pro Shuttle

„Durch die Umstellung unserer Kleinteilelagerung vom Palettenhochregal auf den PowerCube optimieren wir die Nutzung unserer Lagerflächen und steigern gleichzeitig die Effizienz unserer Kommissionierprozesse deutlich“, so Ekkehard Beermann, Managing Director bei Fastbolt Schraubengroßhandels GmbH. Fünf spezielle PowerCube-Shuttles sorgen im Behälter-Kompaktlager von Fastbolt für die schnelle Ein- und Auslagerung der Kleinteilebehälter. Dabei können die Shuttles mit Geschwindigkeiten von bis zu 4 Meter pro Sekunde gleichzeitig zwei Behälter mit je 50 Kilogramm Ladung zu drei Arbeitsstationen transportieren.

Anzeige

Die Lithium-Ionen-Akkus der Shuttles werden während des Betriebs an den jeweiligen Arbeitsstationen zwischengeladen, wobei sich die Stromabnehmer am Shuttle und die Ladekontakte am Regalsystem befinden. Da sich die Shuttles vollautomatisch unter dem PowerCube-Regal bewegen, bietet das Behälter-Kompaktlager von Jungheinrich gegenüber anderen Systemen den entscheidenden Vorteil, dass das Lager nach oben flexibel aufgebaut und auch an individuelle Dachformen angepasst werden kann. Durch die skalierbare Anzahl der Shuttles kann der Durchsatz des  PowerCubes bei steigender Nachfrage oder Sortimentserweiterung bedarfsgerecht angepasst werden. Durch das Hinzufügen von beliebig vielen Behälterschächten kann die Kapazität der Anlage zudem einfach erweitert werden.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2019

Für Industrie 4.0 gut aufgestellt

Die 2018 vorgestellte HiLIS App von Hörmann Logistik hat sich etabliert. Sie greift auf die Daten des Hörmann Logistik Lagerverwaltungssystem HiLIS zu und stellt diese frei konfigurierbar auf mobilen Endgeräten dar.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite