Projekt von SSI Schäfer

Martin Schrüfer,

Erstes automatisiertes Pharma-Distributionszentrum im Nahen Osten

© SSI Schäfer

Nahdi Medical Company, die größte Pharma-Einzelhandelskette im Königreich Saudi-Arabien, gab in Zusammenarbeit mit SSI Schäfer, dem weltweit führenden Anbieter modularer Lager- und Logistiksysteme, die Inbetriebnahme des ersten pharmazeutischen Distributionszentrums des Landes im März bekannt.

Im Herzen des Industriegebiets von Dschidda erhöht die neue Anlage die Logistikkapazität des Landes erheblich und stellt eine sichere und zuverlässige Arzneimittelverteilung sicher. Das Nahdi Distributionszentrum in Dschidda (IMDAD) ist die erste automatisierte Pharma-Anlage des Königreichs und steht im Einklang mit der Initiative Saudi-Arabiens „Vision 2030“, die das Ziel verfolgt, das Königreich zu einem globalen Zentrum der Logistik auszubauen und ein langfristiges Investitionsumfeld in der Industrie- und Logistikbranche zu schaffen.

Auf einer Fläche von 250.000 m2 verfügt die Anlage über eine temperaturgesteuerte Logistik und eine automatisierte Auftragsabwicklung mit modernsten Technologien und Systemen, um Nahdi dabei zu unterstützen, die medizinische Sicherheit gemäß den neuesten internationalen Standards und Best-Practice-Vorschriften der Saudi Food & Drug Authority (SFDA) zu gewährleisten. Die mit SSI Schäfer Technologie betriebene Anlage wurde in Zusammenarbeit mit der saudischen Behörde für Industriestädte und Technologiezonen (MODON) als erstes intelligentes Distributionszentrum im Einzelhandel für Nahost und Nordafrika (MENA) entwickelt.

Anzeige

Jährlich 200 Millionen Medizinprodukte

Das IMDAD ist dafür ausgelegt, jährlich rund 200 Millionen Medizinprodukte zu verarbeiten. Dies ist eine beispiellose Leistung, die durch das hochmoderne SSI-Schäfer-Shuttle-System SSI Cuby in Kombination mit einer Pick-by-Light-Kommissionierung und einer intelligenten Systeminfrastruktur ermöglicht wird. Mit-hilfe von Automatisierung kann das IMDAD bis zu 600 Versandbehälter mit mehr als 10.000 Auftragszeilen pro Stunde abwickeln. Der Liefer- und Leistungsumfang von SSI Schäfer umfasst eine große Bandbreite an Gewerken und Prozessen, vom Wareneingang und Umpacken der Produkte, Ware-zur-Person-Kommissionierung mit SSI Cuby, Pick-by-Light-Kommissionierung, Fördertechnik, automatischer Behälterschließmaschine, Etikettier- und Umreifungsmaschine bis hin zur Sortierung und Bereitstellung für den Versand. Die gesamte Lösung wird von der Logistiksoftware Wamas von SSI Schäfer kontrolliert und verwaltet.

Zusätzlich zu den SSI Cuby Ware-zur-Person und Pick-by-Light-Bereichen mit jeweils 37.260 und 26.500 Behälterlagerplätzen zur Unterstützung der Kommissionierung von Schnell- beziehungsweise Langsamdrehern, enthält der Lieferumfang von SSI Schäfer ein umfangreiches Palettenlager für die Lagerung und Kommissionierung von medizinischen Geräten, für die Retourenabwicklung sowie für andere damit verbundene Prozesse. Diese Lagerbereiche umfassen ein spezielles Kanallager mit dem automatischen SSI Orbiter mit Kommissioniertunneln zur Leistungssteigerung, ein Regalsystem, ein Paletten-Durchlaufregalsystem, Regalböden, ein mehrstöckiges Regalsystem mit hochwertiger Stahlkonstruktion und ein Durchlauflagersystem für Kartons.

„In einem Klima, das von vielen Unsicherheiten geprägt ist, werden moderne und automatisierte Intralogistik-Lösungen zum Trend und zur Zukunftsperspektive für viele Unternehmen. In der Pharma- und Healthcare-Branche spiegeln sich die Vorteile in der gesamten Lieferkette wider. Dank dem Verständnis von Abläufen und Prozessen, umfassenden Daten sowie Leistungsanalysen und Designberatung ermöglichen die von SSI Schäfer zur Verfügung gestellten Technologien und Innovationen höhere Effizienzstandards, genaue Berichterstattung und gewährleisten einen hochwertigen Kundenservice“, sagte Ayman ALA‘mar, GM bei SSI Schäfer Saudi-Arabien.

Integrität, Produktivität und Leistungseffizienz

Das Lagerverwaltungssystem Wamas von SSI Schäfer bietet die Möglichkeit, die Waren innerhalb des Lagers in Echtzeit zu verfolgen. Es erfüllt nicht nur die Vision von Nahdi, erstklassige Dienstleistungen anzubieten, sondern ermöglicht dem Unternehmen auch, seine Waren sowohl nach Chargen als auch nach dem FEFO-Prinzip (First Expiry, First Out) effizient nachzuverfolgen und zu bewegen. Dies gewährleistet Integrität, Produktivität und Leistungseffizienz sowie eine genaue Dokumentation, die sicherstellt, dass alle Waren erfasst werden und somit Diebstähle verhindert werden.

Ing. Yasser Joharji, CEO der Nahdi Medical Company, beschreibt die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Die Vision von IMDAD ergibt sich aus dem unermüdlichen Engagement von Nahdi für die Verwirklichung der ‚Vision 2030‘ und der Ziele des National Industrial Development Program, das sich dafür einsetzt, Logistikzentren im ganzen Königreich zu schaffen und deren Leistung zu verbessern. SSI Schäfer hat eine wesentliche Rolle bei der Verwirklichung dieser Vision gespielt. IMDAD wurde mit den neuesten Technologien ausgestattet, die uns nicht nur bei der Erbringung von erstklassigen Dienstleistungen unterstützen, sondern auch höhere Effizienzstandards, genaue Berichte und einen qualitativ hochwertigen Kundenservice gewährleisten. Herzlichen Dank an das SSI-Schäfer-Team, das uns in allen Phasen dieses Projekts unermüdlich unterstützt hat. Die Inbetriebnahme von IMDAD markiert einen bedeutenden Meilenstein auf unserem Weg, der beliebteste und vertrauenswürdigste Partner unserer Kunden zu werden – ein Meilenstein, der unser Engagement bekräftigt, Millionen von Kunden im ganzen Königreich so effizient wie möglich zu bedienen.“

Ing. Raed Monagel, CSCO der Nahdi Medical Company, fügt hinzu: „IMDAD ist das größte pharmazeutische Distributionszentrum im Nahen Osten, das darauf ausgelegt ist, die medizinische Sicherheit in Einklang mit den neuesten internationalen Systemen zu gewährleisten und die Rolle von Nahdi als effektiver Partner bei der Unterstützung der ‚Vision 2030‘ widerzuspiegeln. Mit der umfassenden Erfahrung von SSI Schäfer in der Region, der Technik vor Ort und den After-Sales-Services zur Bereitstellung von Komplettlösungen, die einen Mehrwert für die spezifischen Bedürfnisse der Kunden schaffen, kann die Nahdi Medical Company diese großartige Vision Wirklichkeit werden lassen.“

Dieser Artikel erschien in materialfluss 10/22.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gemeinsame Marke

Fortna und MHS Global werden zu Fortna

MHS Global („MHS“), ein Anbieter von Materialflussautomatisierung und Systemintegration, und Fortna („Fortna“), Software- und Lösungsanbieter für Distribution und Fulfillment, haben sich zu einem Unternehmen zusammengeschlossen und agieren ab sofort...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite