Vertriebspartnernetzwerk wächst

Martin Schrüfer,

Universal Robots hat zwei neue Partner

Das Cobot-Unternehmen Universal Robots (UR) begrüßt zwei neue Vertriebspartner in Deutschland: Hesse Vorrichtungen und Fertigungstechnik GmbH sowie A² Anlagenoptimierung & Anwendungstechnik GmbH verstärken das Partnernetzwerk der Dänen.

„Das Jahr 2020 hat bewiesen, dass sich von einer Sekunde auf die andere alles ändern kann. Für produzierende Unternehmen ist es dieser Tage erfolgskritisch, schnell und flexibel auf neue Herausforderungen zu reagieren“, erklärt Andrea Alboni, Regional Sales Director Westeuropa bei Universal Robots. „Kollaborative Robotik ermöglicht Unternehmen jeder Größe die hierfür erforderliche Agilität und hilft ihnen dadurch, sich zukunftssicher aufzustellen.“

Über 700 Partner zählt das globale UR-Netzwerk bereits. Ziel des Cobot-Pioniers ist, die Vorteile kollaborativer Robotik auch in kleine und mittlere Unternehmen zu tragen. Diesbezüglich sieht Alboni das Partnernetzwerk als wesentlichen Funktionsträger: „Unsere Partner sind nah am Marktgeschehen. Sie wissen, was die Kunden umtreibt, und entwickeln gemeinsam mit ihnen passgenaue Lösungen für die Herausforderungen des Fertigungsalltags.“

© Universal Robots

Seit November 2020 ist die Hesse Vorrichtungen und Fertigungstechnik GmbH offizieller Certified System Integrator von Universal Robots. Das Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock verfügt über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Mechanik und Elektronikproduktion. Mit der neuen Partnerschaft erweitert es sein Dienstleistungsangebot für Automatisierungs- und Fertigungstechnik. Ab sofort sind auch UR-Cobots Teil der kundenspezifischen Lösungen.

Anzeige

Hesse setzt bereits seit zehn Jahren auf Industrierobotik. „Deshalb haben wir nur darauf gewartet, einen geeigneten Roboter zu finden, mit dem wir bei unseren Kunden Automationslösungen schnell umsetzen können“, berichtet Rainer Hesse, Geschäftsführer und Gründer der Hesse Vorrichtungen und Fertigungstechnik GmbH. Mit den Cobots von Universal Robots habe der Systemintegrator nun die passenden Produkte gefunden, um seinen Kunden Lösungen anzubieten.

Auch die A² Anlagenoptimierung & Anwendungstechnik GmbH ist seit November offizieller Certified System Integrator von Universal Robots. Der Stuttgarter Anbieter für Robotik- und CNC-Lösungen optimiert die Prozesse seiner Kunden nach dem Lean-Prinzip. Die 2017 gegründete GmbH hat sich auf Robotik-Konzepte spezialisiert.

Christoph Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der A² GmbH, ist überzeugt, dass sich die Automatisierung der nächsten Jahre grundlegend von bisherigen Konzepten unterscheiden wird: „Flexibilität statt Auslegung auf einen Artikel, Kollaboration statt strikter Trennung und intelligente Sicherheitskonzepte statt Zäune“, sieht Schneider hierfür als wegweisend an. Mit Universal Robots habe A² einen Partner gewählt, dessen Produkte und Innovationen den Kunden genau diese Art der Automatisierung bieten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LogiMAT 2019

Cobots im Verpackungsprozess

Zusammen mit seinen Lösungen für die Sortierung von Päckchen und unregelmäßig geformten Sendungen präsentiert Sitma die innovative Technologie der Cobots und die Evolution des Verpackens für den E-Commerce.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

5G-Technologie

ASTI Mobile Robotics unterstützt Ford

ASTI Mobile Robotics beteiligt sich an der Transformation des Ford-Werks in Valencia. 5G-Technologie und Innovationen in den Bereichen mobile Robotik, Virtual Reality und künstliche Intelligenz werden in der Ford Motorenfabrik in Valencia...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite