materialfluss PRODUKTE DES JAHRES 2022

Martin Schrüfer,

Kategorie FTS, AGV und Robotik: Balyo, Conductix-Wampfler und Safelog jubeln

Vorhang auf! Die materialfluss PRODUKTE DES JAHRES 2022 in der Kategorie FTS, AGV und Robotik kommen von Balyo, Conductix-Wampfler und Safelog.

© WBM

Bei der Leserwahl von materialfluss, Fachmedium der Logistik und Intralogistik, wurden mehr als 15.000 Stimmen abgegeben.

materialfluss PRODUKT DES JAHRES 2022 - Kategorie FTS, AGV und Robotik

Balyo: MOWO - Pallet Movement as a Service

Die Idee hinter MOWO: Kunden sollen von der Automatisierung ­ihrer Materialflüsse profitieren, ohne die hohen Investitionskosten, die für ­FTS-Projekte typisch sind, in Kauf nehmen zu müssen. Um dies zu ­erreichen, entwickelte Balyo die Lösung MOWO (Pallet Movement as a ­Service), die die Palettenbewegung als Dienstleistung anbietet und bei der die Unternehmen nach der von den Robotern bewegten Palette bezahlen. Die Einzigartigkeit von MOWO liegt darin, dass das Unternehmen nicht nur eine finanzielle Kundenlösung – die bedarfsorientierte Abrechnung - entwickelt, sondern auch weitere technische Kundenvorteile geschaffen hat: Durch die intern entwickelte Fernsteuerungssoftware und Kameras kann Balyo oder auch der Endkunde die Roboterflotte 24/7 per Fernzugriff überwachen, steuern sowie durch Softwareupdates verbessern. Die Bezahlung basiert auf der Anzahl der bewegten Paletten.

Conductix-Wampfler: Wireless Charger 3.0

Anzeige

Wireless Charger 3.0 ist ein kabelloses, induktives Energieübertragungssystem zur Ladung von Batterien auf Flurförderzeugen, besonders geeignet für die Gelegenheitsladung. Bei dem System Wireless Charger 3.0 wird ohne mechanische Berührung Energie über einen Luftspalt übertragen, bei einer großen Positionierungstoleranz. Durch den großen Toleranzbereich auch beim Luftspalt kann die Ladeinfrastruktur auch von unterschiedlichen Flurförderzeugen genutzt werden – auch von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Nominalspannungen (zwischen 21 und 59 V). Aufgrund des induktiven Prinzips hat das System keine verschleißenden oder störungsanfälligen exponierten Kontaktflächen, was den Wartungsaufwand reduziert.

Safelog: AGV M4

Das Safelog AGV M4 bewältigt Anhängelasten von 1.500 kg und einen Topload von 200 kg mit Geschwindigkeiten von 0,02 m/s bis 1,6 m/s. Immer mehr Unternehmen setzen auf FTS für intralogistische Transportaufgaben. Allerdings scheitert die Anschaffung neuer AGV häufig an den hohen Investitionen für die Implementierung der Systeme. Das Problem: Je weniger Fahrzeuge für die Bewältigung eines spezifischen Prozesses benötigt werden, desto schwieriger wird es für viele Hersteller von FTS, eine rentable Lösung anzubieten. Das liegt vor allem daran, dass für die Fahrzeugsteuerung ein übergeordneter Leitstand benötigt wird. Diese Anschaffung ist aber erst ab einer größeren Fahrzeuganzahl rentabel. Das Safelog AGV M4 verfügt über eine agentenbasierte Steuerung, mit deren Hilfe die einzelnen Fahrzeuge untereinander sowie mit den umliegenden Produktions- und Logistikanlagen kommunizieren können.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatisierung

Transportroboter

Mit der Transportplattform „X MOVE“ hat ek robotics ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) entwickelt, das in beiden Welten der automatisierten Transportsysteme zuhause ist.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite