Hamburg feiert

Martin Schrüfer,

Leichtpalette gewinnt Deutschen Verpackungspreis 2019

Die Leichtpalette B4B der Paletten-Service Hamburg AG wurde im ersten Jahr nach der Markteinführung mit dem Deutschen Verpackungspreis 2019 in der Kategorie „Logistik und Materialfluss“ ausgezeichnet. Ihre Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit überzeugten die Jury besonders: Die Leichtpalette ist robust und frei von Nägeln oder Klammern; die ISPM-15 Konformität wird erfüllt und die verwendeten Holzwerkstoffe Sperrholz und HDF ermöglichen eine ökologische Entsorgung.

© Paletten-Service Hamburg

 „Wir freuen uns über die Auszeichnung von der unabhängigen Expertenjury“, erklärt Daniel Stadach, Vorstand der Paletten-Service Hamburg AG, stolz. „Diese Palette wiegt nur 5,5 kg und ist gleichzeitig bis 900 kg dynamisch belastbar; statisch sind es 4.500 kg. Dabei lässt sie sich platzsparend stapeln und eignet sich besonders für unsere Kunden im Exportgeschäft.“ Der Deutsche Verpackungspreis ist die renommierteste Leistungsschau rund um die Verpackung in Europa. Der Preis wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben und zeichnet seit 1963 die besten Lösungen und Innovationen in verschiedenen Kategorien aus. Organisator der Leistungsschau ist das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) in Berlin.

Die Paletten-Service Hamburg AG ist einer der größten Palettenanbieter in Europa mit 300 Mitarbeitern und rund € 100 Mio. Umsatz p.a.. Sie verfügt über Niederlassungen und Tochterunternehmen in Hamburg, Wismar, Finsterwalde, Hodenhagen, Wloszakowice/PL und Dobrzyca/PL.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bildergalerie

Deutscher Verpackungspreis 2019

Die Sieger beim Deutschen Verpackungspreis 2019 stehen fest. In einem starken Starterfeld konnten sich am Ende 34 Innovationen und beste Lösungen aus Deutschland, der Schweiz, Spanien und Schweden bei der größten europäischen Leistungsschau...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umfrage

Behälter im Fokus: Bekuplast

Behälter braucht man immer in der Intralogistik – auch während der Corona-Pandemie? Chefredakteur Martin Schrüfer hörte sich bei drei wichtigen Behälterproduzenten um, wie diese durch die Krise ­kommen und mit welchen Produkten sie künftig punkten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umfrage

Behälter im Fokus: SSI Schäfer

Behälter braucht man immer in der Intralogistik – auch während der Corona-Pandemie? Chefredakteur Martin Schrüfer hörte sich bei drei wichtigen Behälterproduzenten um, wie diese durch die Krise ­kommen und mit welchen Produkten sie künftig punkten...

mehr...

Umfrage

Behälter im Fokus: Gamma-Wopla

Behälter braucht man immer in der Intralogistik – auch während der Corona-Pandemie? Chefredakteur Martin Schrüfer hörte sich bei drei wichtigen Behälterproduzenten um, wie diese durch die Krise ­kommen und mit welchen Produkten sie künftig punkten...

mehr...

Neuer Behälter

Nachhaltig Flüssigkeiten transportieren

Speziell um Flüssigkeiten für die die Chemie-, Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie zu transportieren, hat Schoeller Allibert den neuen ChemiFlow entwickelt. Der Intermediate Bulk Container (IBC) im ISO-Palettenmaß fasst bis zu 1.000 Liter,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite