"Wir wollen nicht genannt werden"

Martin Schrüfer,

Deutscher Logistik-Kongress in Berlin abgesagt - Erste Reaktionen

Die späte Absage des Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin wird in der Branche natürlich diskutiert. materialfluss hat sich umgehört.

© BVL/Screenshot

Neben einem namentlichen Statement (siehe unten) erhielt die Redaktion zahlreiche Kommentare von Unternehmensvertretern, die nicht genannt werden wollen. "Wir möchten hier aber nicht viel dazu sagen, ausser, dass wir bis zuletzt an Bord waren", hieß es beispielsweise von einem Intralogistikunternehmen. Ein anderer Aussteller, bis zuletzt auch als solcher im Programm zu finden, schrieb: "Wir hatten unsere Teilnahme als Aussteller in diesem Jahr ohnehin frühzeitig zurückgezogen." Ein weiteres Unternehmen: "Na toll – wir wissen noch gar nichts davon". "

Sehr ausgewogen kommentierte daegegen ein weiterer Unternehmenssprecher: "Das alles ist ärgerlich, verständlich, schade, traurig, vermeidbar – fraglich? Wir leben und erleben derzeit alle eine völlig neue Situation, wo viele Dinge nicht planbar oder vorhersehbar sind."

Kuno Neumeier, CEO Logivest erklärte: „Unter den aktuellen Umständen ist die Umstellung des Deutschen Logistik-Kongresses sowie auch der Expo Real auf rein digitale Formate nur vernünftig. Natürlich ist es sehr schade, aber schließlich geht es nicht nur um unsere eigene Gesundheit, sondern auch um unsere gesellschaftliche Verantwortung als Branche. Selbstverständlich wird die Logivest auch auf dem „Online-DLK“ präsent sein. Darüber hinaus bieten wir Termine zum virtuellen Austausch an. Aber natürlich ersetzt dies nicht das persönliche Treffen. Deshalb freue ich mich schon jetzt auf den Herbst 2021, hoffentlich dann wieder mit analogem DLK und ExpoReal."

Anzeige

materialfluss hält Sie auf dem Laufenden und wird den Beitrag bei Bedarf entsprechend updaten.

Damals ...

 

... und heute ...

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aus materialfluss 8-9/2020

Editorial: Vernunft und Wille

Corona und kein Ende, weder was dessen Verbreitung noch die Nachrichten darüber angeht. Der Föderalismus und die daraus offenbar unweigerlich resultierenden unterschiedlichen Auslegungen des Worts „Hygiene“ treiben uns langsam alle in den Wahnsinn.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss SPEKTRUM 2020

Editorial: Neue Lösungen

Neue Probleme erfordern neue Lösungen: Die Corona-Pandemie macht vieles komplizierter und manches zur Zeit auch un­möglich. ­Branchenevents wie die LogiMAT fielen dieses Jahr bisher ­reihenweise flach. Vernetzen und austauschen sind jedoch mit das A...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite