Drehkreuz für Norddeutschland

Annina Schopen,

Thyssenkrupp Plastics nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

Seit dem 4. April bedient thyssenkrupp Plastics seine Kunden von einem neuen Logistik-Drehkreuz für Norddeutschland. Am Standort im Businesspark Tornesch hat das Unternehmen ein Logistikcenter angemietet.

Am Standort im Businesspark Tornesch hat das Unternehmen ein Logistikcenter angemietet. © thyssenkrupp Materials Services

„Mit einem Direktanaschluss an die Bundesautobahn A23 ist Tornesch in die Metropolregion Hamburg eingebunden, die Landeshauptstadt Kiel sowie Nord- und Ostsee sind in weniger als einer Stunde zu erreichen. Das Gebiet hat sich in den letzten Jahren konstant weiterentwickelt. Das moderne Umfeld mit seinen vielfältigen Branchen bietet ideale Voraussetzungen für unser Geschäft“, begründet Nicolas Neuwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Thyssenkrupp Plastics, die Entscheidung des Unternehmens für den neuen Standort.

Das Logistikzentrum besteht aus einer rund 7.800 Quadratmeter großen, eingeschossigen Halle mit einer Höhe von 10 Metern, in der Lager, Produktion und Vertrieb untergebracht sind. Insgesamt sind 35 Mitarbeitende am neuen Standort Tornesch beschäftigt.

Mit dem Umzug nach Tornesch nördlich von Hamburg ist die Abgabe des bisherigen Hamburger Standorts in der Waidmanstraße, der bereits im Jahr 2017 verkauft wurde, endgültig abgeschlossen. „Wir sind in ein modernes und effizientes Gebäude umgezogen, das technisch und ökologisch auf dem neuesten Standard und genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmt ist“, so Christian Wisley-Schulz, Niederlassungsleiter von Thyssenkrupp Plastics.

Anzeige

Thyssenkrupp Plastics mit Sitz in Essen gehört zu Thyssenkrupp Materials Services und ist ein deutschlandweit flächendeckender Dienstleister für Produkt- und Anwendungsberatung, Anarbeitung, Beschaffung und Lieferung. Das Portfolio umfasst über 40.000 Kunststoff-Produkten und Marken. Das Verkaufsprogramm orientiert sich an den spezifischen Anforderungen der Kunden in den Bereichen Baumarkt und Baufachhandel, Hochbau, Industrielle Rohrleitungssysteme, Technische Kunststoffe und Visuelle Kommunikation.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Einweihung

Noerpel eröffnet Logistikterminal in Giengen

Nach nur acht Monaten Bauzeit feiert die Noerpel-Gruppe die Einweihung ihres neuen Logistikstandortes im baden-württembergischen Giengen an der Brenz, rund 30 Kilometer nordöstlich von Ulm. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dieter Henle eröffnete...

mehr...

Nagel-Group

Kühllogistikhalle in Bochum

Die Nagel-Group hat den Bau der neuen Kühllogistikhalle in Bochum fertiggestellt. Mit 20.000 neuen Palettenstellplätzen erweitert der Standort seine Kapazitäten auf über 55.000 Stellplätze. Die Eröffnung des Kühllogistikzentrums erfolgte im Rahmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite