Lagerstandort in Oelde

Martin Schrüfer,

Claas und Hellmann bauen strategische Zusammenarbeit aus

Hellmann Worldwide Logistics eröffnet einen neuen, insgesamt 18.000 qm großen Lagerstandort im westfälischen Oelde, um von hier aus die Produktionsversorgung des weltweit größten Claas-Werks in Harsewinkel sicherzustellen.

Kai Gieselmann (Claas), Bastian Linnenbrink (Claas), Andre Franz (Hellmann), Stefan Schulte (Claas), Volker Sauerborn (Hellmann), Karin Rodeheger (Bürgermeisterin Oelde), Sven Eisfeld (Hellmann) und Johannes Philipper (Hellmann). © Hellmann

Zunächst nimmt der Logistiker 9.000 qm Lagerfläche in Betrieb, weitere 9.000 qm werden nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts noch im Laufe dieses Jahres bezogen. Mit dieser deutlichen Kapazitätserweiterung reagiert Hellmann auf das anhaltende Wachstum des international führenden Landmaschinenbauers Claas. Bei der Eröffnungsfeier des neuen Lagers, das zu einem der größten Hellmann-Standorte in Deutschland gehört, waren neben der Geschäftsführung von Claas und Hellmann auch die Bürgermeisterin der Stadt Oelde anwesend. 

Hellmann mietet das neu errichtete Beschaffungslager für Bauteile aus Indien, der Türkei und China exklusiv für seinen langjährigen Kunden Claas und stellt von dort aus die Produktionsversorgung im nahegelegenen Hauptwerk in Harsewinkel sicher. So werden in Oelde Komponenten von der Schraube bis zum 120 kg schweren Trommelgetriebe für Mähdrescher und Häcksler gelagert, verpackt, kommissioniert, für bestimmte Baugruppen sequenziert und täglich mehrmals per Shuttle zum Produktionswerk gebracht. Der neue Standort zeichnet sich durch hochmoderne Lagertechnik und seine nachhaltige Bauweise aus. So betreibt der Logistiker beispielsweise eine 9.000 qm große Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach, um damit einen Teil seines Energiebedarfs zu decken.

Anzeige

„Hellmann ist seit Jahren ein wichtiger und strategischer Partner im Rahmen unserer europäischen Landtransporte und unserer weltweiten Luft- und Seefrachten. Im Herbst 2018 konnten wir die Zusammenarbeit durch die Inbetriebnahme des Standortes in Oelde auf den Bereich der Kontraktlogistik ausdehnen. Neben der anfänglichen reinen Lagertätigkeit ist das Auftragsspektrum um Kommissionier- und Sequenzierumfänge erweitert worden. Damit bildet Hellmann einen wichtigen Bestandteil in unserer Lieferkette und unserer unmittelbaren Produktionsversorgung und wir freuen uns, das Wachstum gemeinsam am neuen Standort in Oelde begleitet von deutlichen Prozessverbesserungen gestalten zu können“, erklärt Bastian Linnenbrink, Leiter Supply Chain Management, Claas Selbstfahrende Erntemaschinen.

„Claas und Hellmann verbindet eine ganz besondere Erfolgsgeschichte: In den vergangenen zehn Jahren haben wir unsere Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut, sodass wir heute neben der Kontraktlogistik auch in allen anderen Logistikbereichen für Claas tätig sind. Mit dem neuen Lager werden wir nachhaltig an diese Erfolge anknüpfen können, um gemeinsam mit Claas weiter zu wachsen sowie natürlich auch Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und zu sichern“, so Volker Sauerborn, Chief Operating Officer Contract Logistics, Hellmann Worldwide Logistics.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite