Universal Robots auf der Automatica

Andreas Mühlbauer,

UR erweitert sein Portfolio um einen Cobot mit einer Traglast von 20 kg

Universal Robots (UR), der dänische Hersteller kollaborierender Roboter, verkündet die Erweiterung seines Produktportfolios um einen Cobot mit einer Traglast von 20 kg.

Un iversal Robots hat auf der Automatica den Cobot UR20 mit einer Traglast von 20 kg vorgestellt. © Universal Robots

Der UR20 genannte Cobot zeichnet sich durch ein neues Design aus, das auf der langjährigen Ingenieurserfahrung von Universal Robots basiert. Er ist die jüngste Ergänzung des bewährten Produktportfolios des Unternehmens.

Mit seinem ebenfalls neuen Gelenkdesign erreicht der UR20 kürzere Taktzeiten und handhabt Lasten bis zu 20 kg Gewicht. Eine Reichweite von 1.750 mm ermöglicht es dem Cobot, Teile bis zur vollen Höhe einer Standard-Europalette von zwei Metern zu stapeln. Das erweitert die Möglichkeiten von Unternehmen, die Aufgaben wie Verpacken und Palettieren automatisieren wollen. Wo Anwendungen einen großen Arbeitsradius erfordern bei gleichzeitig wenig Platz, bietet der UR20 Nutzern eine Stellfläche von gerade einmal 245 mm Durchmesser.

Über die Palettierung hinaus sieht Universal Robots für den UR20 ein breites Spektrum weiterer Einsatzmöglichkeiten vom Schweißen bis hin zur Maschinenbeschickung. Das umfangreiche Partnernetzwerk des Unternehmens wird diese Anwendungen entwickeln.

„Dies ist nicht nur eine größere, sondern eine neu definierte Version unseres Cobots. Der UR20 ist der innovativste Cobot, den wir je gebaut haben und der jüngste Fortschritt aus 17 Jahren technischer Erfahrung in der Robotikbranche“, sagt Kim Povlsen, Präsident von Universal Robots. „Unsere versierten Ingenieure haben den Roboterarm komplett neu konstruiert und dabei die intuitive Benutzeroberfläche beibehalten, für die wir seit langem bekannt sind. Die Vorteile des UR20 sind signifikant – von kürzeren Taktzeiten und der Fähigkeit, schwerere Lasten zu handhaben, bis hin zu einer größeren Reichweite bei geringer Stellfläche. Wir haben darüber hinaus die Software wesentlich optimiert, wodurch Benutzer eine beispiellose performante Bewegungssteuerung erwartet“, erklärt Povlsen weiter.

Anzeige

Universal Robots brachte 2008 den weltweit ersten kommerziell nutzbaren Cobot auf den Markt. Seitdem hat das Unternehmen ein Ökosystem aus mehr als 1.100 Integratoren, Distributoren und unabhängigen Partnern aufgebaut, die Komponenten und Anwendungen rund um die Roboter entwickeln. Bis heute hat Universal Robots bereits mehr als 50.000 Cobots verkauft und greift bei der Entwicklung des neuesten Produkts auf die Erfahrung eines etablierten Kundenstamms zurück.

Der UR20 ist außerdem Startschuss für eine neue Serie leistungsstarker Cobots der nächsten Generation, die die äußerst erfolgreiche e-Series des Unternehmens ergänzen wird.

„Unser Einsatz für den Erfolg eines jeden Kunden spiegelt sich in den Anforderungen wider, die wir an unsere neu entwickelten Produkte stellen. Der UR20 ist das beste Beispiel dafür“, erklärt Povlsen. „Wir haben uns erstklassiger Qualität, dem skandinavischem Design und einer beispiellosen Benutzerfreundlichkeit verschrieben – von der Software bis zu den Gelenkkappen“, erklärt Povlsen und ergänzt: „Der UR20 ist erst der Anfang. Wir bringen unsere nächste Generation zuerst mit diesem traglaststarken Modell auf den Markt, weil es unseren Kunden eine durchgängige Automatisierung neuer Aufgaben ermöglicht. Der nächste Schritt wird darin bestehen, dieselben Funktionen in eine neue Familie von Cobots einzubringen. Seien Sie gespannt – wir können es kaum erwarten, Ihnen zu zeigen, was die Zukunft bringt.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LogiMAT 2019

Cobots im Verpackungsprozess

Zusammen mit seinen Lösungen für die Sortierung von Päckchen und unregelmäßig geformten Sendungen präsentiert Sitma die innovative Technologie der Cobots und die Evolution des Verpackens für den E-Commerce.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flottenmanagementsoftware von Omron

AGV tanzen im Takt

Kundenanforderungen ändern sich stetig und der wachsende Fachkräftemangel stellt eine große Herausforderung dar. Um gegenzusteuern, suchen Industrieunternehmen vermehrt nach Möglichkeiten, ihre Intralogistik-Abläufe flexibler und effizienter zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite