Drehstapelbehälter

Vegetarisch und gut gestapelt

Die Amidori Food Company ist ein erfolgreiches Start-up der Lebensmittelindustrie. Das junge ­Unternehmen produziert Midori, eine neue Kategorie vegetarischer Lebensmittel. Um die steigende Nachfrage erfüllen zu können, bedarf es effizienter Herstellungsprozesse. Amidori optimierte die ­inner­betriebliche Logistik mit einem Drehstapelbehältersystem von Werit. Die Verpackungslösung ­soll weiter ausgeweitet werden.

© Werit

The plant protein people“ lautet die Selbstbezeichnung von Amidori. Das Unternehmen bietet mit ­Midori ein Produkt auf Basis rein pflanzlicher ­Pro­teine an, das als bissfeste Alternative zu fleisch­analogen Lebensmitteln dient. Hauptrohstoff sind Erbsen und andere proteinreiche Pflanzen regionaler Herkunft. Daraus entstehen Produkte mit faseriger Konsistenz, die ­ge­braten oder frittiert Fleisch-Ersatz sein können, zum Beispiel für Hackfleisch oder in ­panierter Form für Chicken Nuggets. ­Midori wird ­gefrostet ­ausgeliefert. Die Rohstoffe und auch die fertigen ­Midori müs­sen innerhalb der Produktionshallen trans­portiert werden. Amidori wollte diese intralogistischen Prozesse mit ­einer neuen ­Transportverpackung effizienter gestalten. ­„Gesucht war ­ein lebensmittelgeeignetes Behältersystem, das mit besonderer Funktionalität punktet und das Platz spart“, beschreibt Christian Wicht, Head of Production, Engineering & IT bei Amidori, ­das An­for­derungsprofil. Werit konnte eine passende Verpackungslösung anbieten. Die Drehstapelbehälter der Serie DSB-N erfüllen hohe ­Hygienestandards und genügen den Anforderungen von International Food Standard und des British Retail Consortium. Auch der Nachweis über die Migrationssicherheit wurde erbracht. Die Innenwände der Kunststoffverpackungen sind reinigungsfreundlich und schonen das Füllgut. Amidori wählte eine Produktausführung mit den Maßen 600 x 400 x 200 mm und 32 Liter Volumen, geschlossenem Boden und perforierten Seiten.

Anzeige

Bis zu 65 Prozent Platzersparnis
Die leeren Drehstapelbehälter sind ineinander nestbar. Auf diese Weise lässt sich das Lagervolumen der genesteten ­Be­hälter um bis zu 65 Prozent reduzieren. So senkt Amidori die Kosten bei Leertransport und Lagerung. Im befüllten Zustand können die Behälter gestapelt werden. Dazu werden die Kisten jeweils nach einer 180-Grad-Drehung an den Innenkanten ­exakt ­zentriert aufeinander gestellt. Ein weiterer Vorteil ist das ein­fache manuelle Handling. Die ergonomischen Handgriffe sind sicher und komfortabel zu greifen und beim Entstapeln gibt es keinen lästigen Vakuumeffekt.

Einsatz auch im Tiefkühllager
Werit fertigt die Drehstapelbehälter aus HDPE-Kunststoff. ­Dadurch sind die Kästen besonders robust und formstabil in einem breiten Temperaturspektrum zwischen -40 und +70 Grad Celsius. Amidori nutzt die Behälter daher auch im Tiefkühl­lager, wo zum Schutz der Lebensmittel gegen Umwelteinflüsse zusätzlich Inlaysäcke verwendet werden. Amidori verwendet die Drehstapelbehälter DSB-N seit 2016 in den beiden Produktionsstandorten Stegaurach, Bayern und Wals-Siezenheim, Österreich. „Wegen der guten Erfahrungen wollen wir den Bestand weiter aufstocken“, kündigt Christian Wicht an. Die Behälter liefert Werit dann wieder in Sonderfarbe nach Vorgabe der Corporate Identity von Amidori.

Über Werit
Das Unternehmen Werit mit Stammsitz in Altenkirchen wurde 1949 gegründet und produziert primär Kunststoffprodukte. Werit beschäftigt europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an sechs Fertigungs- und vier Vertriebsstandorten. Die Geschäftsfelder gliedern sich in Industrieverpackungen, Haustechnik und Spezialprodukte.

Über Amidori
Die Amidori Food Company GmbH & Co. KG ist ein 2015 gegründetes Start-up der Lebensmittelindustrie mit inzwischen über 100 Mitarbeitern. Die Zentrale mit angegliedertem Produktionsstandort und Testküche befindet sich in Steg­aurach bei Bamberg. Eine weitere Produktionsstätte hat das Unternehmen in Österreich. Der Vertrieb der vegetarischen Lebensmittel erfolgt über den Großhandel vornehmlich in Deutschland und Skandinavien sowie als Eigenmarke online und in ausgewählten Supermärkten von Edeka und REWE. Außerdem unterhält Amidori eine Street Food-Flotte zur ­Steigerung der Bekanntheit und zu Marktforschungszwecken.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Behälter

WERIT stellt ersten 300-Liter-IBC vor

Die WERIT Kunststoffwerke präsentieren auf der BrauBeviale (Nürnberg, 13.-15.11.) Industrieverpackungen. Ein Highlight ist der neu entwickelte Intermediate Bulk Container COMPACTline – der erste 300 l-IBC auf dem Markt sowie die GS1 zertifizierte...

mehr...

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite