Verpackungstechnik

Palettier-Roboter erleichtert Handling von Kartons unterschiedlicher Größe

Vor allem das Palettieren ist eine Tätigkeit, die oft mit großer körperlicher Anstrengung verbunden ist. Doch zum Glück gibt es Alternativen, die der Mühe ein Ende bereiten. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihre Lagerlogistik mit innovativen und wirtschaftlichen Automatisierungsmaßnahmen zu verbessern.

Gefragt sind intelligente Systemlösungen, die den individuellen Kundenwünschen und betrieblichen Anforderungen flexibel angepasst werden. Die Verbesserung innerbetrieblicher Logistik wird zu einem wesentlichen Bestandteil für ein erfolgreiches Management. So vertreibt beispielsweise die Evers GmbH als Werksvertretung des weltweit tätigen dänischen Unternehmens Soco System A/S Lösungen mit dem Ziel, seinen Kunden Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und die Arbeitsumgebung zu verbessern.

Ein Beispiel dafür ist das Palettiersystem Robot-In-A-Box. Dieses spart die Arbeitskraft, die den Palettiervorgang manuell ausführt, komplett ein. So werden Personalkapazitäten, zum Beispiel für die Qualitätskontrolle, freigesetzt. In einer Modellrechnung der Soco System A/S amortisiert sich der Anschaffungspreis für das Palettiersystem nach nur circa zwei Jahren.

Neben dem wirtschaftlichen Nutzen steht auch der ergonomische Aspekt im Vordergrund. Der für den Rücken belastende manuelle Palettiervorgang entfällt. Die Robot-In- A-Box-Lösung ist ein flexibles und bedienerfreundliches Palettiersystem. Buchstäblich in einer Box angeliefert, wird es an das Ende einer Verpackungsstraße platziert (nur 6 m² Stellfläche), mittels einer höhenverstellbaren Zufuhrbahn an die Produktlinie angeschlossen und ist sofort betriebsbereit.

Anzeige

Der Palettierroboter basiert auf der Grundkonstruktion des Standardportalroboters von Soco System. Er ist nahezu wartungsfrei, sehr leise (max. 75 dBA), kompakt und bedienerfreundlich. Ausgerüstet mit einem universellem Vakuumgreifer und einer Palettierpositioniereinheit, modernisiert der Palettierroboter die Produktion und eleminiert belastende Aufgaben automatisch. Durch Modem und Webcam ist eine ELearning basierte Schulung des Personals und Fernhilfe möglich.

Die Roboter IPC werden vorinstalliert mit Soco-Logic-Selbstprogrammierungs- Software und PalletBuilder-Software für komplexe Palettenmuster geliefert. Wählt man die Selbstprogrammierung, werden die Kartonmaße (LxBxH) beim Einlaufen in den Roboter gescannt. Die Zahlen sendet der Roboter zu einem Palettenoptimierungsprogramm. Hier werden einige Lösungen kalkuliert und auf dem Touch-Screen vorgeschlagen. Je nach Programmwahl wird das wirtschaftlichste Palettenbild automatisch gewählt.

Der Roboter kalkuliert das operative Palettierprogramm und beginnt mit der Palettierung – und das alles in weniger als 30 Sekunden. Auf diese Weise ist eine zügige Palettierung unterschiedlicher Kartongrößen möglich. Robot-In-A-Box palettiert automatisch auf die Palette. Diese wird manuell gewechselt. Zwei bis sechs Mal pro Stunde fährt ein Bediener die fertige Palettenladung aus, führt neue Leerpaletten ein und startet den Roboter neu. Jeder Palettenwechsel dauert circa eine Minute. Einige Minuten vor dem erforderlichen Palettenwechsel meldet sich das Palettensystem mittels eines automatischen SMS-Informationssystems beim Bediener: „Peter! Komm bitte – Palette wechseln – Roboter Linie 4.“

Robot-In-A-Box ist je nach Palettengröße, Ladungshöhe, Kartongewicht und Raumhöhe in 18 verschiedenen Versionen lieferbar. Entsprechend der Kundenspezifikation stellt die Projektabteilung der Evers GmbH einen maßgeschneiderten Roboter zusammen. Fokus Stabilität Optimale Ladungsstabilität und umfassenden Produktschutz bei einer hohen Wirtschaftlichkeit gewährleisten die Palettenwickler von Soco System, die ebenfalls über die Evers GmbH vertrieben werden. Je nach Kapazitätsanforderung, Palettengröße, Ladehöhe und Gewicht sowie An- und Abtransportsystem wird der passende Palettenwickler zusammengestellt. Die Maschinen verfügen serienmäßig über einen hohen Sicherheitsstandard.

Halbautomatischer Palettenwickler PW 1000 Eine einfache Maschine für die tägliche Arbeit, geeignet für Folie mit und ohne Vordehnung. Durch die kompakte Größe kann der Palettenwickler schnell an einen neuen Arbeitsplatz gebracht werden. Der PW 1000 ist für Palettenladungen unterschiedlicher Größe lieferbar. Die Standardausrüstung umfasst unter anderem die individuelle Justierbarkeit der Folienwagen- und Drehtellergeschwindigkeiten. Durch die Möglichkeit, die Folienüberlappung einzustellen, ist die Kontrolle des Folienverbrauchs gewährleistet. Die Maschine läuft langsam an, dadurch wird auch leichte oder bruchempfindliche Palettenladung behutsam gewickelt. Die zuletzt eingestellten Geschwindigkeiten des Drehtellers und des Folienwagens werden gespeichert. Das Palettierungsprogramm bietet effektiven Schutz vor Feuchtigkeit. Die Palettenhöhe wird automatisch abgetastet, eine Fotozelle registriert die Palettenladegröße. Die Anzahl der Wicklungen kann individuell eingestellt werden.

Halbautomatischer Palettenwickler PW 1100 Die Maschine ist mit einer Druckplatte ausgestattet und eignet sich gleichermaßen für leichte und schwere Palettenladungen. Die Druckplatte bewegt sich automatisch nach unten und gewährleistet die Sicherheit der Palettenladung beim Wickeln. Die Druckplatte ist einfach auf die gewünschte maximale Palettenladungshöhe einstellbar. Dies sichert die minimale Bewegung der Druckplatte und die Erhöhung der Maschinenleistung.

Vollautomatischer Palettenwickler PW 1200 Dieses Modell ist für die Integration in vollautomatische Packlinien vorgesehen. Die Standardausrüstung umfasst unter anderem eine Frequenzsteuerung, die das Einstellen der Maschine für verschiedene Typen von Palettenladungen ermöglicht. Dies ist bei leichten und bruchempfindlichen Produkten vorteilhaft. Die Druckplatte lässt sich auf die jeweils maximale Ladungshöhe einstellen. Dadurch wird die Druckplatte minimal bewegt und die Maschinenleistung erhöht. Der Maschinentyp verfügt über einen Bremsmotor zum Anhalten des Drehtellers in der gewünschten Position. Die Vordehnung der Folie gewährleistet einen kontrollierten Verbrauch. Die bedienerfreundliche Steuerung bietet verschiedene Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten zum Erreichen einer hohen Wirtschaftlichkeit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite