Halbautomatisiertes Shuttle-System

Marvin Meyke,

Tiefgekühlt, kompakt gelagert

Der spanische Produzent von TK-Gemüse für Industrie, Handel und Gastronomie "Virto Group" hat ein neues Tiefkühllager in Betrieb genommen. Es wird bei einer Umgebungstemperatur von minus 24 Grad Celsius betrieben und ist mit Kompaktlagertechnik von AR Racking ausgerüstet.

10.520 Stellplätze für Europaletten: Die spanische Virto-Gruppe lagert Tiefkühlgemüse bei minus 24 Grad Celsius in Regalen von AR Racking. © AR Racking

Das Lager wurde auf 4.666 Quadratmeter in Sanchonuño, Provinz Segovia nordwestlich von Madrid, errichtet und fasst 10.520 Stellplätze für Europaletten.

Miguel Angel Falces, Managing Director von Ultracongelados del Duero, Teil der Virto-Gruppe, erläutert: "Es ist für uns sehr wichtig, unsere Lebensmittel unter optimalen Bedingungen zu lagern. Das Kompaktsystem von AR Racking ermöglicht es uns, den vorhandenen Raum bestmöglich auszunutzen und dabei die Effizienz unseres Warenflusses zu erhöhen."

In dem neuen Tiefkühllager kommt das „AR Shuttle“ zum Einsatz. Diese halbautomatisierte Regallösung dient der verdichteten Lagerung von Paletten in Kanälen und basiert auf dem Einsatz motorisierter Fördersysteme, sogenannter Regalwagen. Die Wagen bewegen sich ferngesteuert innerhalb der Kanäle vollständig autonom, nehmen Paletten, die per Gabelstapler manuell angedient werden, in das Regal auf und lagern diese selbstständig ein und aus. Dabei wird eine Ladeeinheit jeweils auf die erste freie Position einer Ebene gesetzt und weitergeleitet, bis ein Kanal komplett gefüllt ist. Im Auslagerprozess transportiert das AR-Shuttle angeforderte Paletten an den Rand des Systems, damit diese mit Hilfe von Flurförderzeugen wieder aufgenommen werden können.

Anzeige

Das AR-Shuttle-System von AR Racking ist laut Unternehmensangaben für Lager mit hohem Warenumschlag und großen Volumina pro Artikel konzipiert und bei einer thermischen Belastbarkeit von bis zu minus 30 Grad Celsius insbesondere auch für die temperaturgeführte Logistik prädestiniert.

Neben der effizienten Lagerverdichtung und hohen Produktivität bietet das System weitere Vorteile: So hilft es laut Herstellerabgaben beispielsweise dabei, Unfälle im Logistikbetrieb zu vermeiden und Reparaturkosten zu senken, da die Lagermitarbeiter nicht mehr mit Gabelstaplern durch Regalgänge fahren müssen und dabei gegebenenfalls Auffahrsituationen entstehen. Durch die automatisierten Palettenbewegungen wie auch durch die Einsatzmöglichkeit von Sensoren mit Zählwerk zur Bestandsaufnahme der Paletten steigt die Lagerkontrolle.

"Wir entwickeln für jeden Kunden eine Lösung, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist", sagt Xabier Rica, Commercial Manager und Projektverantwortlicher bei AR Racking, "ob für die unterschiedlichsten Produkte oder Aufgabenstellungen." Und Josu Monllor, AR Project Manager, ergänzt: "Das halbautomatische Palettenlagersystem AR Shuttle passt sich auch Extrembedingungen sehr gut an, im Fall der Virto-Gruppe einer anspruchsvollen Tiefkühlumgebung."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2020

Gebhardt: Lösungen für Komplettanlagen

Gebhardt präsentiert den Messebesuchern modernste Automatisierungslösungen für kompakte Produktionslager und ein neuartiges Shuttlelagersystem zur Effizienzsteigerung in Distribution und Produktion. Außerdem zeigt das Unternehmen passende Software-...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite