Tore

Marvin Meyke,

Seitlich aufrollendes Schnelllauftor verhindert Anfahrschäden

Bei beladenem Staplerverkehr sieht der Fahrer bei senkrecht öffnenden Toren oft nicht gleich die zur Verfügung stehende Durchfahrthöhe oder schätzt diese falsch ein. Um Anfahrschäden zu verringern, hat Butzbach ein horizontal öffnendes Schnelllauftor entwickelt.

© Butzbach

Trotz teils hoher Öffnungsgeschwindigkeiten gewähren senkrecht öffnende Tore dem Flurförderfahrzeug nicht sofort die vollständige Durchfahrtshöhe. Der Fahrer ist somit gezwungen, abzubremsen oder seine Aufmerksamkeit kurzzeitig von der Spur abzuwenden, um die aktuelle Öffnungshöhe zu überprüfen, wodurch sich die Unfallwahrscheinlichkeit erhöht.

Konzipiert für den Dauereinsatz

Das horizontal öffnende Modell Novosprint ist für den schnellen Dauereinsatz optimiert, sodass diese Tore in den unterschiedlichen Arbeitsumgebungen eingesetzt werden können. Sperriges Transportgut behindert oft die Sicht beim Rangieren und verlangt zusätzliche Konzentration beim Manövrieren. "Häufig führen Termindruck und Hektik zu Unachtsamkeit. Schnell kann es dann passieren, dass etwa bei der Durchfahrt eines sich öffnenden Lager-Tores die obersten Lamellen von der Fracht touchiert und die Torsegmente beschädigt werden", erklärt Christian Kossowski, Regionalleiter Nord bei der Butzbach GmbH Industrietore.

Öffnungsgeschwindigkeit von bis zu 5 m/s

In der Standardausführung besteht das Novosprint aus zwei Torflügeln, die mit Federkraft synchron aufgezogen und in einem Ständerprofil aufgerollt werden. Dabei ist eine Öffnungsgeschwindigkeit von bis zu 5 m/s möglich, die Schließgeschwindigkeit liegt bei bis zu knapp 2 m/s.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schnelllauftore

Schnell und leise schließen

Temperaturgeführte Räume gelten als eine der Hauptkomponenten für die Herstellung von Präzisionsprodukten im Werkzeugbau. Die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH hat deshalb in Bestandsgebäuden alte Hallenabschlusstore gegen Tore von Efaflex...

mehr...
Anzeige

LogiMAT 2019

Kopfüber ins Messevergnügen

Kopfüber geht es beim Weltmarktführer Efaflex Tor- und Sicherheitssysteme in die diesjährige LogiMAT. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Upside-Down heißt es nämlich bei der Präsentation des EFA-SRT MS USD.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rampen/Tore/Ladebrücken

Aus alt mach neu

In einer Bauzeit von gut einem Jahr errichtete Hermes Fulfilment in Ostwestfalen ein Logistikzentrum mit einer Fläche von rund 100.000 Quadratmeter. Die bisher genutzten Umschlaghallen wurden saniert und mit Torabdichtungen von Koch Lagertechnik...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite