Editorial materialfluss 03/2019

Die Grenzen des Wachstums

Die Überschrift mag täuschen – ich werde Sie nicht mit dem Club of Rome langweilen oder mit dem Geunke über einen möglicherweise nun unvermeidlichen Ab­­schwung in Deutschland. Was die Denkfabrik des Club of Rome vor gerade mal bald 50 Jahren propagierte (und was, nur nebenbei, in vielen CEO-Präsentationen deutscher Intralogistiker immer noch zitiert wird), nämlich die Grenzen des Wachstums, betraf die Weltwirtschaft.

Martin Schrüfer, Chefredakteur materialfluss © Oliver Tamagnini

Dieses ist limitiert; das Wachstum von Stuttgart und seiner Intralogistikmesse schon längst. Re­­kordzahlen hin oder her, durch Lehm auf ebenso dubiosen wie finsteren Behelfsparkplätzen beschmutzte Schuhe hin oder her: Die Messe ist über dem Peak, man trifft sich nicht mehr, man eilt im Laufschritt aneinander vorbei und kollidiert mit tiefenentspannten Schnäppchenjägern. Das alles non-stop drei künstlich verkürzte Messetage lang. Müde und außer Atem findet man am Ende dennoch keinen Weg zur Zukunft der Branche: zu den angrenzenden Bereichen Automation, Robotik, IT und Produktion. Wenn Google auf den hochspezialisierten deutschen Mittelstand träfe, wenn der Roboterspezialist neben dem LogiMAT-Veteran („Halle 1, seit eigentlich immer schon, Herr Schrüfer!“) ausstellt, dann wäre das großartig. Doch dafür ist kein Platz. Die Intra­logistik ist die Schnittstelle zu und für alle Branchen und Technologien. Auf dem in vielerlei Hinsicht limitierten Gelände in Stuttgart ist die Schnittstelle eine Endstelle. Das wird auch keine im Masterplan 2025 der Messegesellschaft visionierte Halle 11 mehr ändern. Bis dahin ist der Zug abgefahren.

Anzeige

Große Resonanz unter den Ausstellern und Lesern fand dementsprechend die Kolumne von Intra Logistik in Ausgabe 1-2/19 und insbesondere ihre Idee, die Messe nach München umzuziehen. Ihr Feedback hat uns sehr gefreut, ich habe Ihre zustimmenden Kommentare gern weitergeleitet. Die Antwort der Messemacher lesen Sie, sofern Sie noch eintrifft, in einer der kommenden Ausgaben.

Bis dahin verbleibe ich, mit herzlichen Grüßen, als Ihr

Martin Schrüfer
Leitender Chefredakteur

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial materialfluss 01-02/2019

Auf dem Gipfel

Passionierte Wanderer kennen das Gefühl: Ist man endlich auf dem Gipfel angelangt, hält man Rast und lässt den Blick in die weite Landschaft schweifen. Und dann geht‘s bergab. Zwangsläufig! Ob sich dieses Bild auch auf die anstehende Fachmesse der...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Editorial

Shuttles und Briefe

Bald neigt sich das Jahr 2018 dem Ende zu. Die letzte „normale“ materialfluss-Ausgabe des Jahres (die alljährliche Sonderausgabe materialfluss MARKT erscheint dann am 14. Dezember) rückt diesmal im Schwerpunkt die Regalbediengeräte und Shuttles in...

mehr...
Anzeige

Editorial materialfluss 8-9/2018

Blick nach vorn

Manchmal geht es schnell: Kaum war Ausgabe 5/18 von materialfluss erschienen und mit ihr unser Angebot an die Deutsche Messe AG, über die Neuausrichtung der einstigen Weltleitmesse der Intra­logistik, auch CeMAT genannt, ...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial materialfluss 7/2018

So einfach geht das

So viele Worte sind bereits gesagt worden zum Thema E-Commerce, gefühlt muss es bereits irgendwo (ich tippe auf: Bremen) ganze Bibliotheken geben mit Titeln wie „Omnichannel, das unbekannte Wesen“, „Internet: Wenn Digitales auf Reales trifft“....

mehr...

Editorial materialfluss 6/2018

Erst reden, dann handeln

Sie kennen sicher den alten Spruch: Man kann Teil des Lösung sein oder Teil des Problems. Auch die Intralogistik, die sich dem „Hands On“-Management verschrieben hat, dem Zupacken und Abliefern, ist nicht immer zu 100 Prozent auf der Seite der...

mehr...

Editorial materialfluss 5/2018

Lasst uns ehrlich sein

Mal ganz ehrlich: Ist es nicht die Bodenständigkeit und Offenheit, die die Intralogistikbranche auszeichnet? Sich die Wahrheit zu sagen und dann an der besten Lösung zu arbeiten? Trotz hartem Wettbewerbs am Ende des Tages doch noch ein Bier...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite