Dematic erweitert Serviceleistung

Annina Schopen,

Anlageninspektionen mittels Drohnentechnologie

Dematic bietet seinen Kunden einen Service zur visuellen Inspektion intralogistischer Anlagen an: Mit dem Intralogistikspezialisten können sie künftig die regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen und Sichtkontrollen auch mit Hilfe des Einsatzes von Drohnen durchzuführen. Der Einsatz von Servicetechnikern, die mit aufwendigem Sicherheitsequipment und -vorkehrungen zeitintensiv in großen Höhen operieren, kann damit reduziert werden. Mit den Dematic Drone Inspection Services, so der Name des bereitgestellten Kundendienstes, lassen sich der Zeit- und Arbeitsaufwand für die vorgeschriebenen Kontrollen der automatisierten Lagersysteme, wie zum Beispiel Regalbediengeräte, Lagergut und Gebäude, ohne Qualitätsverlust stark reduzieren.

Mit den Dematic Drone Inspection Services lassen sich der Zeit- und Arbeitsaufwand für die vorgeschriebenen Kontrollen der automatisierten Lagersysteme, wie zum Beispiel Regalbediengeräte, Lagergut und Gebäude, ohne Qualitätsverlust reduzieren. © Dematic

„Die Sicherheit am Arbeitsplatz hat immer höchste Priorität“, sagt René Sickler, Senior Director der Dematic Services GmbH. „Deswegen müssen alle sicherheitsrelevanten Anlagen und Bauteile regelmäßig in Augenschein genommen und auf etwaige Defekte hin überprüft werden. Mit unseren neuen Dematic Drone Inspection Services stehen die Anlagen künftig kürzer und geplanter still. Zudem können sie nach dem DrohnenCheck wieder schneller in Betrieb genommen werden. Und: Alles erfolgt für das Servicepersonal vergleichsweise risikolos.“

Um diesen innovativen Ansatz effizient umzusetzen und dabei markenübergreifend zu agieren, wurde das Projektmanagement an die zentrale Technologie- & Innovationsabteilung der Konzernmutter, die KION Group AG, übergeben. Sickler betont: „Durch die Zusammenlegung der Kompetenzen mit KION haben wir die technischen, organisatorischen und regulatorischen Herausforderungen gelöst und schnell in eine neuartige Serviceleistung umgesetzt. Diese bietet unseren Kunden einen echten Mehrwert.“ Die Dematic Drone Inspection Services sind durch das Luftfahrtbundesamt genehmigt und nun als Serviceleistung bei Dematic in Zentraleuropa erhältlich. Zukünftig soll dieser Service auch global ausgerollt werden.

Anzeige

Lange Standzeiten der Anlagen werden vermieden

Bis dato werden für Sichtprüfungen zumeist Servicetechniker mit umfangreichem Sicherheitsequipment für den Einsatz in der Höhe eingesetzt. Das bedingt aufwendige Vorkehrungen – mitunter müssen hierfür sogar Gerüste aufgestellt werden. Daraus wiederum resultieren lange Standzeiten für die Anlagen und hohe Kosten. Diese Nachteile lassen sich durch den Einsatz der Dematic Drone Inspection Services deutlich reduzieren.

So beträgt der Zeitaufwand je Drohnen-Inspektion im Vergleich zu einer durch Kletterer durchgeführten Überprüfung nur etwa 30 Prozent. Das Risiko eines Unfalls mit Personenschaden ist sogar weitgehend ausgeschlossen. Weitere Servicegebiete, bei denen der Drohneneinsatz Vorteile bietet, sind Zwischeninspektionen, Überwachung von Stausituationen, das Facility Management sowie die Lageanalyse in Notfällen wie etwa Havarien.

Geschulte Drohnen-Piloten

Dematic bietet seinen Kunden mit den innovativen Dematic Drone Inspection Services eine Möglichkeit zur visuellen Inspektion intralogistischer Anlagen an. © Dematic

Gesteuert werden die mit hochauflösenden Kameras und LED-Scheinwerfern bestückten Fluggeräte von geschulten und entsprechend lizensierten Dematic-Servicemitarbeitern. Die während des Flugs aufgenommenen Bilder und Videos können sowohl in Echtzeit als auch im Nachgang analysiert werden. Dank des ruhigen Flugverhaltens sowie der hohen Bildauflösung können selbst kleinste Details wie beispielsweise Prüfaufkleber am Säulenkopf erfasst und analysiert werden. Von Vorteil ist zudem, dass die Auswertung auch durch Fernwartung erfolgen kann. In besonders diffizilen Fällen können Spezialisten hinzugezogen werden, die nicht vor Ort sind. Darüber hinaus lässt sich mit dem erstellten Bildmaterial eine Langzeitdokumentation aller Inspektionen über die gesamte Lebensdauer der intralogistischen Anlagen erstellen.

Die Bilder werden unter strikter Einhaltung der Datenschutzgesetze und - vorschriften verarbeitet, indem entsprechende Objekte auf den Fotos unscharf gemacht oder entfernt werden. Der Zugang zur Datenspeicherung ist ebenfalls eingeschränkt und nur mit klaren Vertraulichkeitsvereinbarungen möglich.

„Der Einsatz des Dematic Drone Inspection Services ermöglicht den Kunden einen handfesten Wettbewerbsvorteil“, ist Sickler überzeugt. Die weltweite Markteinführung der innovativen Servicetechnologie soll zeitnah erfolgen. Gleichzeitig wird an der Erschließung neuer Anwendungsfelder der Drohne gearbeitet: So könnten die Dematic-Drohnen künftig etwa auch autonom fliegen und auf Basis Künstlicher Intelligenz sowie Machine Learning die Auswertungen des aufgenommenen Bild- und Videomaterials gleich mit vornehmen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite