Kragarmregale für die Blechlagerung

Martin Schrüfer,

Mehr Kapazität und Übersicht bei Ronge Profil

In der neuen Produktionsstätte der Ronge Profil GmbH in Alfeld bei Hannover werden die für die Produktion von Metall-Fassadenelementen notwendigen 300 bis 400 Tonnen Blech in Kragarmregale von OHRA bevorratet.

© OHRA

it ihren hohen Traglasten und einer Ständerhöhe von 7.270 Millimetern bieten die Regale eine deutlich höhere Lagerkapazität, als das im alten Standort eingesetzte Regalsystem. Gitterroste auf den Kragarmen ermöglichen dabei die flexible Einlagerung unterschiedlichster Blechformate und Ladungsträger. Zudem konnte Ronge Profil mit dem Lagersystem die Kosten für die Ein- und Auslagerung der Bleche reduzieren.

Die am alten Standort von Ronge Profil verwendete Lagerlösung passte nicht mehr in das Konzept der modernen, nach Industrie 4.0 Standards konzipierten Produktionshalle. Aufgrund der relativ niedrigen Lagerkapazitäten, die das alte System bot, waren Doppelbelegungen einzelner Lagerplätze nötig – das behinderte nicht nur die Ein- und Auslagerung, sondern erschwerte auch die Übersicht über die eingelagerten Bleche.

Um in der neuen Produktion schnell Zugriff auf die zwischen 1.000 x 2.000 Millimeter bis 2.000 x 6.000 Millimeter großen Bleche zu haben, entschied Ronge Profil sich, Kragarmregale von OHRA zu installieren. Sie unterscheiden sich vom Standard durch den Einsatz von vollwandigen Stahlprofilen für alle tragenden Elemente. Das ist die Basis für die hohe Tragfähigkeit und schlanke Bauweise der Regale, wodurch eine kompakte Lagerung auf kleiner Grundfläche erzielt wird.

Anzeige

Insgesamt sieben zwischen 3,6 und 76,5 Meter lange, einseitige Kragarmregale stehen heute in der modernen Produktionshalle von Ronge Profil. Auf insgesamt zehn Lagerebenen – die höchste befindet sich in 6.800 Millimetern Höhe - bieten sie ausreichend Lagerkapazitäten, um die Produktion flexibel mit den nötigen Blechen zu versorgen. Doppelbelegungen sind nicht mehr erforderlich.

Die individuelle Beratung durch die Experten von OHRA half dabei, die Regale individuell an die Anforderungen von Ronge Profil anzupassen. So konnten die Regale auf die Hallensituation maßgeschneidert und die größtmögliche Lagerkapazität erzielt werden. Die Gitterroste ermöglichen dabei die flexible Lagerung verschiedener Blechformate, sperriger Teile und nicht-standardisierter Ladungsträger.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 5/2020

Kompakt lagern

Im Gewerbegebiet Limes hat das Kontraktlogistikunternehmen ID Logistics ein neues E-Commerce-Logistikzentrum ain Betrieb genommen. Bei dem benötigten Picktower setzte das Unternehmen auf eine viergeschossige Fach­bodengeschossanlage von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite