Geröll-Räumplattform

Martin Schrüfer,

Sichere Geröll-Entsorgung auf See

Weniger manuelles Handling für mehr Arbeitssicherheit der Schiffscrew: Dafür sorgt eine Geröll-Räumplattform (Debris Removal Platform) auf dem Schiff Vox Amalia von Van Oord. Mit an Bord: ein System von RUD Ketten.

Robuster Antrieb für den Einsatz auf See: Das 2-in-1-Kettenantriebssystem RUD Tecdos Pi-Gamma aus einsatzgehärtetem Stahl treibt die Geröll-Räumplattform an

Die automatisierte Räumplattform entfernt jetzt sicher Geröll, das nach dem Einholen des Schleppkopfs eines Schleppsaugbaggers auf das Deck fällt. Ein Planierschild schiebt das Geröll über Bord. Angetrieben wird das Planierschild vom 2-in-1-Ketten-Antriebssystem Tecdos Pi-Gamma der RUD Ketten Rieger & Dietz. Mit dem neu konzipierten Räumsystem hat Van Oord den IADC Safety Award 2018 der International Association of Dredging Companies gewonnen.

Van Oord ist ein Global Player im maritimen Contracting-Sektor und eines der weltweit führenden Unternehmen der Branche. Mit Projekten wie der Ausbaggerung des Suezkanals oder dem Bau der Palm Islands in Dubai wurde das niederländische Familienunternehmen weltbekannt. Auch bei Offshore-Wind- und Offshore-Infrastrukturprojekten ist der Global Player aktiv. Van Oord setzt sein Schiff Vox Amalia, einen Schleppsaugbagger, zum Auf- und Ausbau von Hafeninfrastrukturen und zur Verstärkung von Küstenlinien ein.

Ein Plus an Arbeitssicherheit auf dem Schiff

Während der Baggerarbeiten kann Geröll den Schleppkopf des Schleppsaugbaggers füllen. Wird das Saugrohr wieder an Bord gebracht, fällt das Geröll, das im Schleppkopf stecken geblieben ist, auf das Deck. Diese Trümmer können von großen Felsbrocken bis hin zu klebrigem Lehm reichen und müssen vom Schiff entfernt werden. Seit 2020 übernimmt die Räumplattform diese Aufgabe. Das Ziel bei der Entwicklung der Plattform war es, die Sicherheit für die Mitarbeiter auf dem Schiff zu erhöhen. Ein durch RUD Tecdos-Ketten angetriebenes Bulldozer-Schild schiebt das Geröll einfach auf Knopfdruck zurück ins Meer. Die Vox Amalia ist bislang das erste Schiff in der Van-Oord-Flotte, das mit dem innovativen Räumsystem ausgestattet wurde.

Anzeige

„Mit der Geröll-Räumplattform haben wir einen sicheren und effektiven Weg gefunden, unser Schiff von Geröll zu befreien“, sagt Maarten van Duijn, Technical Superintendent bei Van Oord. „Diese Innovation hat das Risiko von Schäden der an Bord arbeitenden Besatzung erheblich reduziert. Bereits in der Konstruktionsphase haben wir die Sicherheit berücksichtigt, so konnten gefährliche Arbeitsbedingungen während des Betriebs beseitigt oder deutlich reduziert werden. Dies ist der effektivste Weg der Risikokontrolle.“

Tecdos-Pi-Gamma: das 2-in-1-Ketten-Antriebssystem

Bewegt wird das Planierschild auf der Vox Amalia durch das innovative Tecdos-Pi-Gamma-Antriebssystem von RUD. Das 2-in-1-Ketten-Antriebssystem wurde speziell für vertikale und horizontale Anwendungen entwickelt und verfügt über eine Kettenumschlingung zwischen 90° und 180°. Auf der Vox Amalia bei Van Oord ist es mit einer Kettenumlenkung von 180° im Einsatz. Bis zu 13 t Belastung hält das dort verbaute Tecdos-Antriebssystem stand. „Im Prinzip ist das bei Van Oord eingesetzte Antriebssystem eine Standardanwendung“, erklärt Heribert Herzog, Konstrukteur und Anwendungstechniker im Bereich Fördern und Antreiben bei RUD. „Mit 14 Zähnen ist das Kettenrad etwas größer als üblicherweise, da der Abstand zwischen den Ketten von der Befestigungsmöglichkeit am Räumschild vorgegeben war und entsprechend vergrößert werden musste.“

Robuste Komponenten für einen Offshore-Einsatz

Basis des Tecdos-Pi-Gamma-Antriebssystems ist eine Hochleistungs-Rundstahlkette. Diese läuft über eine Antriebswelle, die frei von Zusatzkräften ist. Für den maritimen Einsatz bei Van Oord sind sowohl die Rundstahlkette als auch die Kettenräder aus einsatzgehärtetem Stahl gefertigt. „Beim Einsatz im Maritim- und Offshore-Bereich ist die Robustheit des Antriebssystems das entscheidende Kriterium schlechthin. Denn durch Wind, Salzwasser und Sand werden die Komponenten hier besonders stark beansprucht und müssen diesen maritimen Herausforderungen erfolgreich standhalten“, erklärt Herzog. „Dass das Antriebssystem der Räumplattform ausfällt, darf nicht passieren“, so Herzog weiter.

Bereits seit 23 Jahren arbeitet RUD mit Van Oord zusammen. Das 2-in-1-Ketten-Antriebssystem Tecdos-Pi-Gamma von RUD ist als Kettenantrieb aus einsatzgehärtetem Stahl besonders robust und korrosionsbeständig und damit perfekt für den Einsatz auf See und an der Küste geeignet. (Sabrina Deininger)

Der Beitrag erschien in materialfluss 10/22.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubtechnik

Automation für morgen: digital und grün

Die Automatisierung ist Segen und Fluch zugleich: Sie sichert die Wettbewerbsfähigkeit und entspannt personelle Engpässe. Der zunehmende Einsatz von Robotern steigert jedoch auch den Energiebedarf und damit den Product Carbon Footprint.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Konsolkrane

Flexibilität im Vierer-Pack

Haslinger, Kranbaupartner von Stahl Crane Systems, hat für einen Automobilhersteller vier Konsolkrane realisiert. Dank der gründlichen Planung und Organisation war die Deinstallation der Bestandskrane sowie Komplettinstallation der ersten beiden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hebehilfen im Einsatz

Der Kran ist die Basis

Hebehilfen wie der Vakuum-Schlauchheber Jumbo sind vielfältig im Einsatz. Dabei spielt die Kranlösung mehr als eine tragende Rolle. Wo Koffer, Kartons oder Bleche ergonomisch umgesetzt, gestapelt oder abgelegt werden müssen, sind Hebehilfen...

mehr...

Elektrokettenzug

Neue Wege für den Straßenverkehr

Die Herstellung von Verkehrsschildern gestaltet sich insbesondere bei den sperrigeren Exemplaren als Herausforderung. Für die Produktion von Verkehrsschildern setzte daher einer der lizenzierten Hersteller auf die Kombination eines...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite