Neue Sorterlösung

Marvin Meyke,

Beumer stellt neuen Quergurtsorter vor

Mehr Flexibilität auf geringer Stellfläche verspricht Beumer mit dem neuen BG Sorter Compact CB. Die Entwicklung aus dem Geschäftsfeld Sortier- und Verteiltechnik optimiert laut Hersteller Leistung und Produktlebenszykluskosten.

© Beumer Group

Intelligente Software und die Möglichkeit der Datenanalyse  sollen dies ermöglichen. Der Sorter lässt sich einfach einbinden, arbeitet energiearm und genau. Unter anderem sollen Kurier-, Express- und Paketdienste mit der Neuheit auf das steigende Versandaufkommen und höhere Durchsätze souverän reagieren können.

Das Versandaufkommen bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) nimmt zu. Die Palette der Sendungen reicht von kleinen Artikeln und Briefsendungen bis zu Paketen in unterschiedlichen Größen und Abmessungen. Mit ihren vorhandenen Sortieranlagen können sie oft nicht rechtzeitig auf diese sich verändernden Marktbedingungen reagieren.

Logistik- und Distributionszentren fragen daher vermehrt nach leistungsstarken Sortier- und Verteilanlagen, denn ihre vorhandenen Anlagen erreichen oft nicht mehr den erforderlichen Durchsatz. Benötigt werden zudem Lösungen mit einer Null-Fehler-Rate. "Immer wichtiger wird für die Betriebe auch ein hoher Automatisierungsgrad und eine ergonomische Bedienung, um ihre Mitarbeiter zu entlasten und effizienter arbeiten zu können", weiß Thomas Wiesmann, Director Sales Logistic Systems bei der Beumer Group. Es gilt zudem, einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.

Anzeige

Um auf diese Trends zu reagieren und ihre Kunden bestmöglich zu unterstützen, hat die Breumer den BG Sorter Compact CB entwickelt – und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Anlage eignet sich für unterschiedliche Artikel – sowohl für kleine, leichte Sendungen als auch für Pakete mit einem Gewicht von bis zu zwölf Kilogramm. Durch die schonende Sortierung lassen sich auch Waren handhaben, die zerbrechlich oder maschinenunfreundlich verpackt sind.

Der neue Sorter benötigt wenig Platz und lässt sich flexibel an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Dazu verbindet die Anlage die Cross-Belt-Technologie (CB) von Beumer mit intelligenter Bauweise. So zeichnet sie sich durch eine enge Taktung sowie kleine Radien aus. Möglich ist zudem die Einbindung von Einschleuseinheiten und Endstellen auf wenig Raum. Der Betreiber kann seine bestehende Anlage mit dem neuen kompakten BEUMER Sorter einfach erweitern – und das je nach Bedarf – und sich so auf geänderte Bedingungen einstellen.

"Die Sortiergenauigkeit unserer neuen kompakten Anlage liegt bei nahezu 100 Prozent", verspricht Wiesmann. "Denn die Artikel werden nicht durch ihr Gewicht, sondern aktiv ausgeschleust." Der automatisierte Prozess ersetzt die anstrengende manuelle Sortierung – und erhöht damit auch den Durchsatz.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite