Integration abgeschlossen

Martin Schrüfer,

VanRiet ist jetzt MHS

Der niederländische Systemintegrator VanRiet Material Handling Systems BV firmiert seit dem 1. Januar unter dem Namen Material Handling Systems, Inc. (MHS). Damit ist der letzte Schritt im Übernahmeprozess erfolgt.

Der niederländische Systemintegrator VanRiet Material Handling Systems BV firmiert seit dem 1. Januar unter dem Namen Material Handling Systems, Inc. (MHS). © MHS

Bereits seit 2018 hält der amerikanische Anbieter schlüsselfertiger Sortier- und Verteilsysteme 100 Prozent der Unternehmensanteile an VanRiet. Auch die italienische OCM SpA, die modulare Bauteile und Sortiertechnik für kleinere Sortieranlagen produziert, ist Teil der MHS-Familie. Mit dem Abschluss der Integration beider Unternehmen tritt MHS nun weltweit als One-Stop-Shop für Materialflussautomatisierung und Softwarelösungen auf. Erstmals präsentiert wird die erweiterte Produktpalette vom 10. bis 12. März 2020 am MHS-Messestand auf der LogiMAT in Stuttgart in Halle 1 an Stand G05.

„Die Zusammenführung der bisherigen Marken in eine gemeinsame MHS-Identität ist ein wichtiger Schritt, um unser breit gefächertes Produktportfolio einheitlich dazustellen und eine weltweit durchgängige Kundenbetreuung sicherzustellen“, sagt Markus Augeneder, CEO von MHS International, der für die MHS-Aktivitäten außerhalb der USA verantwortlich ist. „Seitdem VanRiet und OCM Teil der MHS-Familie sind, haben sie unsere Unternehmenswerte Zuverlässigkeit, Vertrauen und Innovation untermauert und die kontinuierliche globale Expansion von MHS unterstützt.“

Mit der Ansiedlung des ersten Büros in Europa im November 2017 und der Übernahme der niederländischen VanRiet sowie der italienischen OCM ein Jahr später hat MHS seine Präsenz in Europa und China verstärkt. In den folgenden Jahren hat das Unternehmen anschließend insbesondere die Forschung und die Entwicklung neuer Technologien vorangetrieben. Beim Vertrieb der Automatisierungslösungen profitierte MHS dabei von den lokalen Kenntnissen von VanRiet und OCM.

Anzeige

Scott McReynolds, CEO und Mitbegründer von MHS Global, weist zusätzlich darauf hin, dass der immer noch boomende E-Commerce „immense Anforderungen an die Infrastruktur und den Materialfluss und -handhabung stellt.“ Demnach war die Integration der beiden Unternehmen auch Teil der strategischen und operativen Unternehmensziele von MHS, weltweit schlüsselfertige Lösungen mit erstklassiger Automatisierungstechnologie aus einer Hand anzubieten. „Mit dem Rebranding stärken wir nicht nur unsere Position als bedeutender Player am Markt, sondern setzen darüber hinaus auch unseren Wachstumskurs fort“, sagt McReynolds.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2020

Pierau rückt Quickwins in den Fokus

Die Logistikexperten von Pierau Planung legen neben der Konzeptplanung und Realisierung kompletter Logistiklösungen ihren Fokus auf „Quickwins“: schnell umsetzbare Logistik-Maßnahmen, die sich sowohl funktional als auch ökonomisch nachhaltig positiv...

mehr...
Anzeige

LogiMAT 2020

Elokon: Unterwegs mit Personenschutz

Elokon verschafft den Logimat-Besuchern einen Überblick über seine Sicherheits- und Assistenzsysteme. Dazu gehören Umgebungswarnsysteme, mobile Personenschutzgeräte, Flottenmanagementsysteme, stationäre Warngeräte und radargestützte Systeme zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite