Aus materialfluss 1-2/2020

Crown setzt auf reale Leistung

Im Rahmen einer Präsentation vor Fachjournalisten stellte Flurförderzeughersteller Crown Ende  November die ESR 1000 Schubmaststapler-Serie erneut vor und verkündete den Marktstart.

© Crown

Die neuen Modelle sind mit Hubhöhen von bis zu 13.560 Milli­metern und Tragfähigkeiten von bis zu zwei Tonnen verfügbar und lassen sich für den Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien vorbereiten. Zudem verfügen die neuen Schubmast­stapler über eine Vielzahl von Novitäten: So kann beispielsweise dank der „Xpress Lower“-Technologie die Mastsenkgeschwindigkeit verdoppelt werden. Zudem bietet das neue Gena-Betriebs­system der ESR 1000-Serie ­standardmäßig erweiterte Funktionen.

„Mit der neuen ESR 1000 Serie hat Crown einen Stapler auf den Markt gebracht, den unsere Bediener aufgrund der vielen innovativen Ausstattungsmerkmale, wie der automatischen Hubhöhenvorwahl, der Resttragfähigkeitsanzeige und des völlig neuen, intuitiven Gena-Bedienerlebnisses, sehr zu schätzen wissen. Diese neue Staplergeneration hat sich im Test bei uns eindeutig bewährt“, sagt Jan-Peter Wingert, Standortleiter bei Voigt Logistik, Neumünster. Die ESR 1000 Serie bietet neue, optionale Funktionen, die vernetzt sind und die es dem Bediener ermöglichen, in jeder Höhe ohne Produktivitätseinbußen zu arbeiten: Die neue optionale „Xpress Lower“-Funktion fördert schnelleres Arbeiten in der Höhe. Die Technologie verdoppelt die Mastsenk­geschwindigkeit auf im Markt einmalige 1,1 m/s, ermöglicht so bis zu 21 % mehr Produktivität. Darüber hinaus wird beim Absenken des Mastes Energie an die Batterie zurückgeführt. Ebenfalls sinnvoll ist die Resttragfähigkeits­anzeige (Capacity Data Monitor), die das Lastgewicht, die Hubhöhe und die Resttragfähigkeit auf einen Blick darstellt, damit Bediener mit der Ladung innerhalb der Sicherheitsgrenzen bleiben. Die optionale Neigepositionshilfe Tilt Position Assist gleicht die Durchbiegung von Mast und Gabelträger aus und richtet die Gabeln für eine präzisere Positionierung automatisch parallel zum Boden aus. Für klare Sicht ganz nah an Regal und Palette lassen sich optional Kameras an Gabeln und Mast anbringen, welche die Lastaufnahme und -positionierung weiter optimieren.

Anzeige

ESR 1000 bringt neues Betriebssystem mit
Bediener, Service- und Safety-Manager sowie Lagerleiter profitieren zudem vom Betriebssystem Gena, das Crown erstmals in der ESR Serie integriert hat. Gena liefert alle wichtigen Daten oder Informationen in mehr als 25 Sprachen auf einem 7-Zoll-Farb-Touchscreen. Neben der Sprache kann der Bediener auch aus verschiedenen Widgets wählen. Diese zeigen wichtige Staplerfunktionen wie Geschwindigkeit, Betriebsstunden, Lenkwinkel und Batterieladestatus an.

Drei Modellvarianten
Die neue Schubmaststapler-Familie von Crown umfasst den ESR 1020 mit schmalem Chassis, einer Hubhöhe von maximal 9.090 mm, einer Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h, und Tragfähigkeiten von 1,4 beziehungsweise 1,6 Tonnen. Das Modell ESR 1040 mit der Gesamtbreite von 1.285 mm ist eine Lösung ohne Kompromisse bei Langlebigkeit oder Bedienkomfort. Der ESR 1060 ist für Einsätze mit schweren Lasten sowie größeren Hubhöhen von bis zu 13.560 mm konzipiert und hat Tragfähigkeiten von 1,4 oder 1,6 beziehunsgweise 2,0 Tonnen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2020

Elokon: Unterwegs mit Personenschutz

Elokon verschafft den Logimat-Besuchern einen Überblick über seine Sicherheits- und Assistenzsysteme. Dazu gehören Umgebungswarnsysteme, mobile Personenschutzgeräte, Flottenmanagementsysteme, stationäre Warngeräte und radargestützte Systeme zur...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite