Editorial materialfluss 11-12/2019

Martin Schrüfer,

Wie doch die Zeit verfliegt

In der vergangenen Ausgabe feierte materialfluss, das Fachmedium der Intralogistik, seinen 50. Geburtstag. Die zahlreichen Glückwünsche haben uns sehr gefreut und angespornt, das Motto des Jubiläumsjahres, „Tradition trifft Innovation“, weiter zu leben.

Martin Schrüfer © Oliver Tamagnini

Die Zeit verfliegt indes rasch – vergleicht man die im Jubiläumsteil abgebildeten Produkte mit den aktuellen Highlights der Hersteller, wird dies augenfällig. Die Intralogistik ist in Deutschland traditionell stark, sie hat viele Unternehmen, die Weltmarktführer sind.Diese haben in den vergangenen Jahrzehnten mit Innovationen die Grenzen des Machbaren immer wieder verschoben. Wenn beispielsweise in einem Paketzentrum in Deutschland an einem einzigen Tag 300.000 Pakete sortiert oder verschickt werden, verdeutlicht allein die Dimension dieser Zahl, was „hinter den Kulissen“ dafür an Technik und Software notwendig ist. Wir reden hier über 208 Pakete pro Minute, falls Sie gerade den Taschenrechner nicht zur Hand haben.

Vor dem Endspurt des Jahres 2019 liegen noch zwei Ausgaben materialfluss vor uns: Die vorliegende hat als Schwerpunkt das Thema Logistik-Software gesetzt und beleuchtet anhand mehrerer Beispiele die Be­­deutung der Software für das Zusammenspiel im Lager. Auch hier ist Innovation nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

In der Sonderausgabe materialfluss WELT DER INTRALOGISTIK hebt sich schließlich der Vorhang: Die Nominierten für das materialfluss PRODUKT DES JAHRES stellen sich vor. In den 14 Kategorien gibt es viel zu entdecken, das verspreche ich schon heute. Die Ausgabe erscheint am 13. Dezember und ab dann ist auch die Abstimmung eröffnet.

Anzeige

Erfreuliches gibt es auch aus der Redaktion zu vermelden: Unser Kollege Marvin Meyke hat Ende Oktober sein Volontariat erfolgreich beendet. Er unterstützt materialfluss erfreu­licherweise auch weiterhin – nun als frischgebackener Redakteur.

Herzliche Grüße

Martin Schrüfer, Chefredakteur materialfluss

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 10/2019

Editorial: Damals – wie heute

Das Jahr 1969 war für Menschen, die zum Mond wollten, ein gutes Jahr. Von der Öffentlichkeit weit weniger beachtet, offenbar aber auch für Ver­leger. Oder ist es reiner Zufall, dass auch unsere Schwesterzeitschrift „LABO“ und die Cousine aus...

mehr...

Editorial materialfluss 8-9/2019

Klassiker im Wandel

Der Sommer ist vorüber und damit auch unsere traditionelle Auszeit: Mit dem Erscheinen der Doppelnummer 8-9/2019 leiten wir den Intra­logistik-Herbst ein: Nach der Fachpack in Nürnberg rückt der Deutsche Logistik­kongress in Berlin in den Fokus der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite