Swisslog ist Technologiepartner

Martin Schrüfer,

Distributionslager der Zukunft von Nestlé eröffnet

Nestlés Flaggschiff-Distributionszentrum in Grossbritannien und sein Technologie-Hub sind Ende März zum Vollbetrieb übergegangen: Mit dem Technologiepartner Swisslog Logistics Automation haben XPO Logistics und Nestlé das 2018 begonnene Projekt erfolgreich realisiert.

© Swisslog

Die 638.000 Quadratmeter grosse Anlage am Segro East Midlands Gateway in Leicestershire umfasst Lösungen, die von Swisslog angepasst und in das digitale Lager-Ökosystem von XPO integriert wurden. Der Betrieb nutzt Robotertechnik, automatisierte Sortiersysteme und die intelligente Analytik von XPO, um die Verteilung von Nestlé-Produkten, darunter KitKat, Maggi und Nescafé, zu gewährleisten. 

XPO Logistics hat den Betrieb vor Ort seit Mitte 2020 hochgefahren und nutzte dabei seine globale Erfahrung mit COVID-19 sowie umfangreiche Sicherheitsprotokolle zum Schutz der Mitarbeitenden. XPO, Nestlé und Swisslog haben unter den gegebenen Schutzbedingungen eng zusammengearbeitet und damit eine effiziente Inbetriebnahme unter schwierigen Bedingungen erreicht.

Die Prozesse sind so ausgelegt, dass sie den höchsten Durchsatz aller Lager im globalen Nestlé-Netzwerk ermöglichen. Es werden Waren umgeschlagen, die von 11 Produktionsstätten von Nestlé UK produziert oder aus verschiedenen Märkten weltweit importiert werden. Neben der Auslieferung des grossen Volumens an Einzelhandelsprodukten für die Nestlé-Sortimente in den Bereichen Lebensmittel, Molkereiprodukte, Ernährung, Getränke und Süsswaren, übernimmt der neue Standort auch das E-Commerce-Fulfillment für die Marke Nespresso, eine Einzelhandelslösung für die Nespresso-Boutique-Läden sowie das wertschöpfende Co-Packing für eine breite Palette von Nestlé-Lebensmittelprodukten.

Anzeige

Nachhaltigkeit war ein zentraler Gesichtspunkt bei der Gestaltung und der Standortsuche für das Gebäude. Der Standort befindet sich an einem Bahnknotenpunkt, und Nestlé wird Exporte und Lieferungen in den Grossraum London per Bahn abwickeln. Am Standort wird derzeit eine Flüssiggas-Tankstelle entwickelt, damit Nestlé energieeffiziente Gas-LKWs anstelle von Diesel einsetzen kann. 

"Die Mitarbeitenden von Nestlé, XPO und Swisslog haben beste Arbeit geleistet, um diese Vision in einer innovativen Anlage zu realisieren“, betont Dr. Christian Baur, CEO von Swisslog. Weiter sagt er: "Dieses digitale Lager der Zukunft gibt Nestlé mit fortschrittlichster Technologie die Flexibilität, die Kunden- und Verbraucheranforderungen für viele Jahre zu erfüllen."

Andrew Shaw, Supply Chain Director bei Nestlé für das Vereinigte Königreich und Irland: „Ich möchte ein großes Dankeschön an die vielen Menschen bei Nestlé und XPO aussprechen, die so hart daran gearbeitet haben, unserer Vision dieser großartigen Anlage Leben einzuhauchen. Unser digitales Verteilzentrum ist ein wichtiger Schritt nach vorn für unser Geschäft und unsere Kunden. Wir können jetzt schneller reagieren und flexibler liefern – so erhalten unsere Kunden unter allen Umständen unsere Produkte sowie einen maßgeschneiderten, personalisierten Service.“

Shaw fügt hinzu: „Dies ist tatsächlich ein digitales Lager der Zukunft. Es verfügt über hochmoderne Technologie, die Nestlé die Flexibilität verleiht, Kunden- und Konsumentenbedürfnisse für viele weitere Jahre zu erfüllen.“

Der Standort umfasst einen Innovation Hub, der auch als Inkubator fungiert, wo neue Wege zur Bewältigung logistischer Herausforderungen getestet werden können. XPO wird Testbetriebe unter realen Bedingungen mit vielversprechenden Technologien durchführen und den Kunden die Innovationen präsentieren. Die Anlage ist als Mehrbenutzerfläche konzipiert, um Lösungen zu beherbergen, die auf die Bedürfnisse verschiedener Logistikbetriebe zugeschnitten sind. 

„Wir freuen uns, diese Vorzeigeanlage nun offiziell in Betrieb zu nehmen“, so Malcolm Wilson, Chief Executive Officer – Europe bei XPO. „Nestlé und Swisslog sind vertraute strategische Partner von XPO, und sie glauben ebenso wie wir, dass der beste Weg zu Spitzenleistungen in der Gegenwart in einem starken Fokus auf der Zukunft besteht. Wir testen die Grenzen des Lieferkettengedankens aus und sorgen in der Branche für Umbruch im besten Sinne.“ 

Das neue Verteilzentrum befindet sich im Segro-Logistikpark East Midlands Gateway und profitiert somit vom direkten Zugang zur Autobahn M1 und zum East Midlands Airport sowie vom örtlichen Güterbahnhof, der eine Anbindung an die großen britischen Häfen Southampton, Felixstowe und London Gateway sowie an den Eurotunnel bietet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite