Kommissioniertechnik

Kommissioniertechnik: Vollautomatisches Versandlager mit vielen Vorteilen

Mit einem neuen automatischen Kleinteilelager kombiniert mit einem Kommissionierpuffer hat WAGO seine internen Fertigungs- und Logistikprozesse nachhaltig optimiert.

Mit dem Erfolg, der großen Produktvielfalt und der hohen Fertigungstiefe bei WAGO stießen die klassischen Logistikkonzepte des Unternehmens an ihre Grenzen. So setzte man schon vor Jahren mit dem vollautomatischen Versandlager von Klinkhammer einen ersten Akzent, und optimierte nun auch die Montageversorgung innerhalb des WAGO-Werkes in Sondershausen. Entscheidend dafür war der andere Blickwinkel.

Kommissioniertechnik: Kommissioniertechnik: Vollautomatisches Versandlager mit vielen Vorteilen

„Wir betrachten unsere Montageplätze als Kunden und wollen diese genauso schnell, zuverlässig und terminorientiert beliefern“, so Rainer Gaida, Lagerleiter bei WAGO. So setzte man nach den guten Erfahrungen mit dem vollautomatischen Versandlager auch bei der Versorgung der Montageplätze auf eine vollautomatische Lösung. Heute werden die Einzelteile aus der Spritzerei und Stanzerei in Behältern vollautomatisch eingelagert und je nach individuellem Bedarf zu den einzelnen Montageplätzen geliefert.

Mit dieser Prozesssteuerung im Sinne der Kanban- Methode werden ·    hohe Lagerbestände vermieden, ·    Durchlaufzeiten minimiert und ·    Losgrößen gesenkt.

Weitere Vorteile sind ·    ein flexiblerer Produktionsablauf, ·    eine gleichmäßigere Auslastung der Mitarbeiter und ·    eine höhere Produktqualität.

Anzeige

Intelligenter Montagepuffer Um die unterschiedlichen Transportzeiten, das Ergebnis der langen, baulich gegebenen Wege vom vollautomatischen Einzelteillager zu den Montageplätzen, auszugleichen, entwickelte Klinkhammer einen intelligenten Montagepuffer. Hier laufen die Behälter aus dem Einzelteillager auftragsbezogen zusammen, ehe sie dann konsolidiert zu den einzelnen Montageplätzen gebracht werden. Dadurch konnten die Bearbeitungszeiten an den Montageplätzen reduziert werden.

Zudem können die Maschinenbediener in der Feinjustierung des Auftrages selbst bestimmen, welchen Auftrag sie als nächstes abwickeln möchten, weil dieser der individuellen Erfahrung nach optimal in den Arbeitsprozess passt beziehungsweise weil die komplexen Fertigungs-Automaten im Moment für diesen Auftrag perfekt eingestellt sind. Natürlich kann der Montagepuffer auch etwaige Verzögerungen in der Einzelteileproduktion ausgleichen und damit für einen kontinuierlichen Fertigungsprozess in der Montage sorgen.

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, E-Mail: info@wago.com, www.wago.com A. Klinkhammer Förderanlagen GmbH, E-Mail: info@klinkhammer.com, www.klinkhammer.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite