„Mechanical meets digital“

Martin Schrüfer,

Gebhardt stellt neue Sortierlösung vor

Die Gebhardt Intralogistics Group bringt eine nach Firmenangaben voll automatisierte, horizontale und smarte Sortieranlage nach dem Prinzip „mechanical meets digital“ auf den Markt.

© Gebhardt

Der Gebhardt SpeedSorter ist demnach "durch sein modulares Design, die hohe Systemleistung, seine Wartungsfreundlichkeit und die hohe Verfügbarkeit die optimale Lösung für verschiedenste Fördergüter", er besteche durch digitale Komponenten für die Intralogistik 4.0.

Der nach dem Crossbelt-Sorter-Prinzip entwickelte Gebhardt SpeedSorter ermöglicht durch die Kombination mit verschiedenen Systemkomponenten wie Wareneingang, Lager, Kommissionierung und Versand ein durchgängiges Materialflusskonzept aus einer Hand. Die Implementierung ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht vorteilhaft, da sowohl der innerbetriebliche Materialfluss optimiert als auch die vorhandene Fläche effektiv genutzt werden kann. Die digitalen Zusatzfunktionen tragen nachhaltig zu einer Steigerung der Systemleistung und Verfügbarkeit bei.

Die Produktneuheit erlaubt die Sortierung von verschiedensten Fördergütern bei hoher Geschwindigkeit. Von Bekleidung über Briefsendungen, Kartons bis hin zu Lebensmitteln – der Gebhardt SpeedSorter deckt ein breites Produktspektrum ab. Behälter, Pakete, Poly- und Paperbags in unterschiedlichster Form aber auch längere Stückgüter können ebenfalls transportiert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite