Finalentscheidung

Marvin Meyke,

Staplercup: Erwin Brummer und Melanie Holl erobern Meistertitel

15.000 Zuschauer verfolgten das Finale des StaplerCup auf dem Aschaffenburger Platz.  Melanie Holl aus Felsberg wurde neue Deutsche Meisterin der Staplerfahrerinnen, Erwin Brummer aus Rohrbach holte sich den Meistertitel bei der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren.

Erwin Brummer (Mitte) setzte sich bei der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren gegen Maximilian Üblacker jun.(links) Sebastian Schenkenberg und durch. © StaplerCup

Die Finalteilnehmerinnen und Finalteilnehmer des StaplerCup beeindruckten mit großer Präzision und Schnelligkeit. Bei der 15. Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren und der 5. Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen auf dem Aschaffenburger Schlossplatz ließ sich wieder einmal beobachten, dass die Profis in der StaplerCup-Arena die Gabeln ihrer Stapler exzellent im Griff haben.

62 Teilnehmer und eine Teilnehmerin der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren, sowie zwölf Finalistinnen bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen traten sich im Wettkampf gegenüber.

Melanie Holl (Mitte) holte sich den Meistertitel bei den Staplerfahrerinnen, Anna-Lena Wisser (links) erkämpfte sich Platz zwei, Daniela Eilers wurde Dritte. © StaplerCup//Klaus Voit und Daniel Peter.

Nach drei Vorrunden standen bei den Staplerfahrerinnen schon die drei Besten für die letzte Runde fest: Anna-Lena Wisser aus Herborn hatte sich die Chancen auf die Titelverteidigung erkämpft. Daniela Eilers aus Wertheim wollte in diesem Jahr unbedingt ihre zweiten Plätze von 2017 und 2018 toppen und Melanie Holl aus Felsberg fuhr zum ersten Mal Richtung Siegertreppe. Wisser verspielte eine frühe Führung mit einer unbedachten Bewegung und brachte so Holl und Eilers wieder ins Spiel. Daniela Eilers‘ Turm fiel jedoch völlig unerwartet auf den allerletzten Zentimetern. Damit ging Holls Taktik, die von Anfang an mit der meisten Ruhe zu Werke gegangen war, auf: Sie wurde neue Deutsche Meisterin im Staplerfahren. Anna-Lena Wisser erkämpfte sich Platz zwei und auch Daniela Eilers Dritte.

Anzeige

Ebenso spannend wurde es bei der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren, für die sich grundsätzlich Frauen ebenso wie Männer qualifizieren können. Jörg Klößinger, nach dem Ausscheiden von Titelverteidiger Thomas Kirsten meistgehandelter Favorit, erledigte die Stapel-Aufgabe ganze neun Sekunden schneller als der nächstbeste Konkurrent. Der Petersauracher scheiterte dann aber um Millisekunden im Halbfinale am Deutschen Meister von 2016, Maximilian Üblacker jun.. Bei seinem siebten Auftritt in Aschaffenburg erstmalig in die Runde der letzten drei, stapelte sich Erwin Brummer aus Rohrbach. Dritter Kandidat im Kampf ums Treppchen wurde der Isenburg-Neuwieder Sebastian Schenkelberg. Und nach sechs Mal Üben passte für den 51-jährigen Brummer einfach alles. Üblacker wurde Zweiter.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bildergalerie

StaplerCup 2019 - Weltmeisterschaft

Welche Nation hat die besten Staplerfahrer? Die Antwort auf diese Frage gibt die Weltmeisterschaft beim StaplerCup. Jede der Teilnehmernationen schickt ihre Champions, die drei besten Staplerfahrer des Landes. Sie haben sich in national...

mehr...

Stapler

Crown führt neue Schubmaststapler-Serie ein

Crown hat seine ESR 1000 Schubmaststapler-Serie in den Markt eingeführt. Die neuen Staplermodelle sind mit Hubhöhen von bis zu 13560 Millimetern und Tragfähigkeiten von bis zu zwei Tonnen verfügbar und lassen sich für den Einsatz von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 10/2019

Vielseitig und elektrisch

Still geht mit seiner Baureihe RX 60-25/35 in Neuauflage. Mitte September stellte der Flurförderzeughersteller diese in Hamburg vor. In puncto Beschleunigung und mit einer Fahrgeschwindigkeit bis 21 Kilometer pro Stunde sowie verbesserten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus materialfluss 8-9/2019

Hier geht es sportlich zu

Im neuen New-Wave-Logistik-Zentrum hat Still das Layout, die Regalsysteme in Kombination mit den Fahrzeugen sowie die Peripherie konzipiert und ausgestattet. Die Assistenzsysteme AFC und ALS trugen maßgeblich dazu bei, die Umschlagsleistung zu...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite