Gute Idee

Martin Schrüfer,

Klinkhammer spart beim Regalbediengerät mit Supercaps Energie ein

Klinkhammer hat das Regalbediengerät seines automatischen Kleinteilelagers mit energiesparenden Kondensatoren als Speichermedium ausgestattet. Das System ist im neuen Klinkhammer-Technikum als Vorführanlage zu sehen. Damit kann Klinkhammer nun seinen Kunden die Technologie bei Regalbediengeräten anbieten und bis zu 40 Prozent Energie einzusparen. Zusätzlich können durch die reduzierten Spitzenströme auf der Versorgungsseite sowohl die Einspeiseleitungen als auch die Trafostation kleiner dimensioniert werden.

Regalbediengerät mit energiesparenden Kondensatoren. © Klinkhammer

Das neue Technikum der Klinkhammer Intralogistics GmbH ist mit einem Lagersystem ausgestattet, bei dem die Bremsenergie des Regalbediengerätes direkt im Antriebssystem für die nächste Beschleunigungsphase zwischengespeichert wird. Dies wird mit Hilfe von Supercaps als Speichermedium möglich. Der hier eingesetzte Kondensatorverband kann bis zu 620 kWs elektrischer Energie speichern. Durch diese Technologie kann der Betreiber bis zu 40 Prozent Energie einsparen, da die Energie beim Bremsen nicht als Wärme im Bremswiderstand verloren geht, sondern lokal zwischengespeichert und für den nächsten Beschleunigungsvorgang wieder zur Verfügung gestellt wird. Netz-Leistungsspitzen beim Beschleunigen können durch die gespeicherte Rekuperationsenergie abgefangen werden, dadurch werden Netzrückwirkungen reduziert und die Netzqualität verbessert. Auch Infrastruktur wie USV und Anlagenkomponenten wie Schaltschrank oder Sicherungen können kleiner ausgelegt werden und bieten somit Einsparpotential.

Anzeige

Supercaps können sowohl im automatischen Behälterlager als auch im automatischen Paletten-Hochregallager eingebaut werden. Supercaps sind Kondensatoren mit einer hohen Leistungsdichte. Im Vergleich zu normalen Elektrolyt-Kondensatoren verfügen sie über eine sehr viel höhere Kapazität. Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus bieten sie deutlich mehr Spitzen-Leistung und eine längere Lebensdauer.

Bei Regalbediengeräten im Kühllagerbereich amortisiert sich der Kondensatorspeicher besonders schnell, da die generatorische Energie nicht wie bei Bremswiderständen üblich in Wärmeenergie umgesetzt wird, die dann als Folge mit zusätzlichem Energieaufwand durch die Kühlanlage kompensiert werden muss. Ein weiterer, interessanter Einsatzfall ist die Modernisierung von bestehenden Regalbediengeräten. Der lokale Kondensatorspeicher bietet bei Retrofit die Möglichkeit dynamischer zu beschleunigen oder höhere Lasten zu bewegen und das bei unveränderter Infrastruktur der Netzversorgung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Modernisierung

Vahle nimmt Kleinteilelager in Betrieb

Vahle,  Systemanbieter für mobile Industrieanwendungen,  hat am 28.06 in Kamen nach Unternehmensangaben eines der europaweit modernsten Warenflusssysteme in Betrieb genommen. Damit ist die 2,5 Millionen Euro teure Modernisierung des Lagers offiziell...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite