Hafennutzung

Katja Preydel,

JadeWeserPort passt Hafengebühren an

Im JadeWeserPort Wilhelmshaven werden die Hafennutzungsentgelte mit Wirkung zum 1. Januar 2023 um 5 Prozent angehoben. Diese Anpassung hat der Aufsichtsrat der JadeWeserPort-Realisierungs GmbH & Co. KG in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

„Im Vergleich zur Entwicklung des Verbraucherpreisindex (VPI) im Energiesektor, der Materialbeschaffung und im Baubereich ist diese Erhöhung moderat. Die Kostensteigerungen in den genannten Segmenten sind immens. Aufgrund des ebenfalls gestiegenen Kostendrucks in der Hafenwirtschaft haben wir jedoch von einer eigentlich notwendigen höheren Tarifanhebung abgesehen“, erläutert Holger Banik, Geschäftsführer der JadeWeserPort-Realisierungs GmbH & Co. KG und Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG.

In den vergangenen drei Jahren wurde krisenbedingt und mit Blick auf die Kunden auf eine Erhöhung der Hafennutzungsgebühren verzichtet. Im Vergleich mit den traditionellen Häfen sind die Gebühren im Standort an der Jade immer noch auf einem niedrigen Niveau.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mit der E-Lok zum JadeWeserPort

Freie Fahrt

Im Zeitplan und pünktlich zum Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn wurden jetzt die Arbeiten zur Elektrifizierung der bahnseitigen Infrastruktur von Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen JadeWeserPort Wilhelmshaven fertig gestellt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite