Aus materialfluss SPEKTRUM 2020

Martin Schrüfer,

Kurzinterview: Heinz Ennen, Swisslog

Auch in Corona-Zeiten wachsen Logistikzentren und die Erwartungen, die an die Intralogistik in ihnen gestellt werden. Chefredakteur Martin Schrüfer fragte Branchenexperten nach grundsätzlichen Überlegungen, die vor jedem Neubau oder jeder Erweiterung eines Logistikzentrums stehen sollten und wollte wissen, welche Produkte dabei hilfreich sind.

Heinz Ennen, Head of Sales & Consulting/Geschäftsführer Swisslog GmbH © Swisslog

materialfluss: Was ist der wichtigste Gedanke, der bei einem geplanten Neubau eines Lagers zuerst im Kopf der Verantwortlichen auftauchen sollte?

Heinz Ennen: Die zentrale Frage ist: Soll der Neubau ein bestehendes Lager mehr oder weniger eins zu eins ablösen oder soll er die Basis für künftige Unternehmensentwicklungen sein? Im ersten Fall sind die Rahmenbedingungen relativ klar und eine neue Logistiklösung ist gut planbar. Im zweiten Fall ist die Herausforderung größer. Hier sind Lösungen und Systeme mit hoher Flexibilität gefragt, die sich volatilen Markt- und Geschäftsentwicklungen immer wieder anpassen können.

 mfl: Welches Produkt, welche Dienstleistung, welche Strategie oder Technik aus Ihrem Portfolio fällt Ihnen zuerst ein, wenn Sie an das Wort Neubau denken?

Ennen: Hier denke ich auf Anhieb an unsere grosse Expertise in der initialen Planung und im Engineering in Verbindung mit unserem umfangreichen Produktportfolio – insbesondere auch den Bereichen Software und Robotik. Vor dem Hintergrund eines über Jahrzehnte gewachsenen und damit sehr soliden Erfahrungsschatzes in der Realisierung finden wir für Kunden eine zielgenaue Neubaulösung. Dabei ist uns die Zukunftsgerichtetheit besonders wichtig. Mit dem Anspruch, Wegbereiter zu sein, arbeiten wir stetig an der Weiterentwicklung unserer Technologien. Ein Beispiel hierfür ist unsere vollautomatische Robotiklösung ACPaQ, wie wir sie beispielsweise in einem aktuellen Neubau bei dm-drogerie markt im Einsatz haben. Wie gut respektive effizient unsere Technologien im praktischen Einsatz funktionieren, kann jeder potenzielle Interessent „live“ bei einem Besuch unserer zahlreichen Referenzkunden erfahren. Ob im Handel oder in der Industrie, ob für Paletten oder Kleinteile: für nahezu jeden Anspruch ist etwas Passendes dabei.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LogiMAT 2020

Schlaue Systeme von Swisslog lernen hinzu

Flexible Robotik sowie intelligente Automation basierend auf der Softwareplattform SynQ stehen für Swisslog auf der LogiMAT im Fokus. Das Unternehmen will digitale Lösungen vorantreiben, die für hohe Individualität und Flexibilität in Lager- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite