Aus materialfluss SPEKTRUM 2020

Martin Schrüfer,

Daniel Gilgen: "Als erstes müssen die eigenen Bedürfnisse verstanden werden"

Auch in Corona-Zeiten wachsen Logistikzentren und die Erwartungen, die an die Intralogistik in ihnen gestellt werden. Chefredakteur Martin Schrüfer fragte Branchenexperten nach grundsätzlichen Überlegungen, die vor jedem Neubau oder jeder Erweiterung eines Logistikzentrums stehen sollten und wollte wissen, welche Produkte dabei hilfreich sind.

Kurzinterview: Daniel Gilgen, Gilgen Logistics

Daniel Gilgen, Bereichsleiter Systemgeschäft, Stellvertretender CEO Gilgen Logistics © Gilgen Logistics

materialfluss: Was ist der wichtigste Gedanke, der bei einem geplanten Neubau eines Lagers zuerst im Kopf der Verantwortlichen auftauchen sollte? Was muss die beherrschende Überlegung sein?

Daniel Gilgen: Als erstes müssen die eigenen Bedürfnisse verstanden werden. Was sind die funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen an das Gesamtsystem und an die einzelnen Gewerke, wie Stahlbau, Fassade, Intralogistikanlage und so weiter? Dazu müssen auch die Soll-Prozesse, zum Beispiel der Betrieb der Anlage, optimiert und verstanden werden. Die zentrale Überlegung: Welches sind die idealen Partner für die Umsetzung? Wie können die technischen und organisatorischen Schnittstellen optimal abdeckt werden? Für eine erfolgreiche Umsetzung ist die Projektorganisation zentral – die richtigen Personen im eigenen Unternehmen und die idealen Partner/Lieferanten, welche die oberen Punkte verstanden haben.

mfl: Welches Produkt, welche Dienstleistung, welche Strategie oder Technik aus Ihrem Portfolio fällt Ihnen zuerst ein, wenn Sie an das Wort Neubau denken?

Anzeige

Gilgen: Die Gilgen Logistics ist ein Generalunternehmer für Lager und Logistik und integriert die Intralogistiksysteme in ein intelligentes Gesamtsystem. Für große Lagerkapazitäten ermöglichen unsere Hochregallager eine optimale Raumnutzung und ein Maximum an Lagerkapazität und gewährleisten eine effiziente Warenhaltung und Verteilung. Gilgen liefert alles aus einer Hand: vom Regal, über die Dach-/Wandverkleidung bis zu den Regalbediengeräten und Fördertechnik und stattet diese mit eigener Steuerungstechnik und Lagerverwaltung aus, um ein durchgängiges Automatisierungssystem im Logistikzentrum zu garantieren. Wir begleiten die Anlagen als langfristiger, zuverlässiger und fairer Partner - von der Planung bis zur Inbetriebnahme und der Anlagenbegleitung durch den Kundendienst und Support.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite